Zu viel Vitamin C? Diese Symptome solltest Du beachten ūü§Ę

Zu viel Vitamin C? Diese Symptome solltest Du beachten

Zu viel Vitamin C schadet unserem K√∂rper. Vitamin C ist ein sehr wichtiger N√§hrstoff, der in vielen Obst- und Gem√ľsesorten reichlich vorhanden ist.¬†Die ausreichende Zufuhr dieses Vitamins ist besonders wichtig f√ľr die Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems. Deshalb sind Menschen gerade in Zeiten, in welchen Infektionswellen rumgehen, besonders motiviert Vitamin C hochdosiert zu konsumieren.

Aber kann man zu viel Vitamin C aufnehmen? Und welche Nebenwirkungen ergeben sich aus einer √úberdosierung? Diese Fragen beantworten wir in diesem Beitrag. Dar√ľber hinaus zeigen wir dir, wie Du eine √úberdosis einfach verhindern kannst.

Zu viel Vitamin C durch Nahrungsergänzungsmittel

Interessanterweise behaupten einige, dass Vitamin C-Nahrungserg√§nzungsmittel einen Nutzen bieten, der √ľber den Nutzen des Vitamin C aus der Nahrung hinausgeht.

Einer der h√§ufigsten Gr√ľnde f√ľr die Einnahme von Vitamin-C-Pr√§paraten ist der Gedanke, dass sie helfen, Erk√§ltungen vorzubeugen.

Viele Nahrungserg√§nzungsmittel enthalten jedoch extrem hohe Mengen des Vitamins, was in einigen F√§llen unerw√ľnschte Nebenwirkungen hervorrufen kann.

Kein Vitamin C Körperspeicher

Vitamin C ist wasserlöslich, das bedeutet, es löst sich in Wasser auf.

Im Gegensatz zu fettlöslichen Vitaminen, wie beispielsweise Vitamin D, werden wasserlösliche Vitamine nicht im Körper gespeichert.

Stattdessen wird das von dir aufgenommene Vitamin C √ľber die K√∂rperfl√ľssigkeiten in deinem Gewebe transportiert. √úbersch√ľssiges Vitamin C wird mit dem Urin ausgeschieden.¬†Da dein K√∂rper Vitamin C weder speichert noch selbst produziert, ist es wichtig, dass Du t√§glich Nahrungsmittel verzehrst, die reich an Vitamin C sind.

Aufgrund der √§u√üerst guten Verf√ľgbarkeit von Vitamin C in Lebensmitteln, sollte es f√ľr jeden von uns m√∂glich sein gen√ľgend Vitamin C jeden Tag aufzunehmen. Nahrungserg√§nzungsmittel sind daf√ľr nicht notwendig.

Wenn deine Ernährung jedoch keine ausreichende Vitamin C Aufnahme sicherstellen kann, solltest Du Vitamin C Präparate zu dir nehmen. Beachte dabei aber, dass Du die Dosierung nicht zu hoch ansetzen darfst. Andernfalls riskierst Du unangenehme Nebenwirkungen.

Vitamin C √ľber Urin ausgeschieden

Nebenwirkungen durch Vitamin C √úberdosierung

Die gängigsten Nebenwirkungen durch zu viel Vitamin C sind Verdauungsbeschwerden. Gerade von Durchfall sind viele Menschen geplagt, welche hochdosierte Vitamin C Präparate einnehmen. Durch Lebensmittel werden diese extrem Dosierungen in der Regel nicht erreicht.

Verdauungsbeschwerden treten am ehesten dann auf, wenn Du mehr als 2.000 mg auf einmal zu dir nimmst. Daher wurde eine tolerierbare Obergrenze von 2.000 mg pro Tag festgelegt.

Durch Nahrungsergänzungsmittel kannst Du zu viel Vitamin C zu dir nehmen und an Nebenwirkungen leiden, diese sind beispielsweise:

  • Verdauungsbeschwerden wie Durchfall
  • √úbelkeit
  • Sodbrennen
  • Nierensteine
  • Eisen√ľberladung

Verdauungsprobleme als hauptsächliche Nebenwirkung

Die h√§ufigsten Verdauungssymptome einer √ľberm√§√üigen Vitamin C-Aufnahme sind Durchfall und √úbelkeit.¬†Berichte zeigen auch, dass eine √ľberm√§√üige Zufuhr zu Sodbrennen f√ľhrt, obwohl dies nicht durch Beweise belegt ist.

Eisen√ľberladung durch Vitamin C sehr unwahrscheinlich

Vitamin C kann zu Eisen√ľberladung f√ľhren.¬†Es ist bekannt, dass Vitamin C die Eisenaufnahme verbessert.

Es kann sich an nicht hämatogenes Eisen binden, das in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommt. Nicht hämatogenes Eisen wird vom Körper nicht so effizient aufgenommen wie hämatogenes Eisen, die Art von Eisen, die in tierischen Produkten vorkommt.

Vitamin C bindet sich an nicht h√§matogenes Eisen, so dass es vom K√∂rper viel leichter aufgenommen werden kann. Dies ist eine wichtige Funktion, insbesondere f√ľr Personen, die den gr√∂√üten Teil ihres Eisens aus pflanzlicher Nahrung beziehen.

Eine Studie an Erwachsenen ergab, dass die Eisenabsorption um 67% zunahm, wenn sie 100 mg Vitamin C zu einer Mahlzeit einnahmen.

Personen mit Erkrankungen, die das Risiko einer Eisenakkumulation im Körper erhöhen, wie z.B. Hämochromatose, sollten jedoch mit Vitamin-C-Präparaten vorsichtig sein.

Unter diesen Umst√§nden kann die Einnahme von Vitamin C im √úberschuss zu einer Eisen√ľberladung f√ľhren, die schwerwiegende Sch√§den an Herz, Leber, Bauchspeicheldr√ľse, Schilddr√ľse und zentralem Nervensystem verursachen kann.

Abgesehen davon ist eine Eisen√ľberladung h√∂chst unwahrscheinlich, wenn Du nicht an einer Erkrankung leidest, die die Eisenabsorption erh√∂ht. Dar√ľber hinaus ist eine Eisen√ľberladung wahrscheinlicher, wenn Du √ľbersch√ľssiges Eisen in Form von Nahrungserg√§nzung konsumierst.

Nierensteine durch zu viel Vitamin C äußerst unwahrscheinlich

Die Einnahme von Nahrungserg√§nzungsmitteln in hohen Dosen kann zu Nierensteinen f√ľhren.
√úbersch√ľssiges Vitamin C wird als Oxalat, ein Abfallprodukt des K√∂rpers, aus dem K√∂rper ausgeschieden.

Oxalat verl√§sst den K√∂rper typischerweise √ľber den Urin. Unter bestimmten Umst√§nden kann sich Oxalat jedoch an Mineralien binden und Kristalle bilden, die zur Bildung von Nierensteinen f√ľhren.¬†Die Einnahme von zu viel Vitamin C hat das Potenzial, die Oxalatmenge im Urin zu erh√∂hen und damit das Risiko der Bildung von Nierensteinen zu erh√∂hen.

In einer Studie, in der Erwachsene 6 Tage lang zweimal täglich 1.000 mg Vitamin C eingenommen hatten, stieg die Menge des ausgeschiedenen Oxalats um 20%.

Eine hohe Vitamin-C-Zufuhr ist nicht nur mit größeren Mengen an Oxalat im Urin verbunden, sondern auch mit der Entstehung von Nierensteinen, insbesondere wenn Du Mengen von mehr als 2.000 mg pro Tag verzehrst.

Es wurden auch Berichte √ľber Nierenversagen bei Personen berichtet, die mehr als 2.000 mg an einem Tag eingenommen haben. Dies ist jedoch extrem selten, insbesondere bei gesunden Menschen.

zu viel Vitamin C Symptome

Was tun bei Nebenwirkungen durch zu viel Vitamin C?

Da Vitamin C wasserl√∂slich ist und dein K√∂rper √ľbersch√ľssige Mengen davon innerhalb weniger Stunden nach der Einnahme ausscheidet, ist es ziemlich schwierig, zu viel davon zu konsumieren. Alle unerw√ľnschten Wirkungen von Vitamin C, einschlie√ülich Verdauungsbeschwerden und Nierensteine, scheinen aufzutreten, wenn Menschen Vitamin C in Megadosen von mehr als 2.000 mg einnehmen.

Tats√§chlich ist es f√ľr dich fast unm√∂glich, allein durch die Ern√§hrung zu viel Vitamin C aufzunehmen. Bei gesunden Menschen wird jedes zus√§tzliche Vitamin C, das √ľber die empfohlene Tagesmenge hinaus verzehrt wird, einfach aus dem K√∂rper ausgeschwemmt.

Lass dir folgendes auf der Zunge zergehen: Du m√ľsstest 29 Orangen oder 13 Paprikaschoten verzehren, bevor Du die maximale Tagesobergrenze erreicht hast.

Die Risiken einer √úberdosierung von Vitamin C sind jedoch h√∂her, wenn Menschen hochdosierte Nahrungserg√§nzungsmittel einnehmen. Wenn Du dich f√ľr eine Vitamin-C-Erg√§nzung entscheidest, w√§hle am besten ein niedriger dosiertes Pr√§parat, welches nicht mehr als 100% des t√§glichen Bedarfs enth√§lt. Das sind 90 mg pro Tag f√ľr M√§nner und 75 mg pro Tag f√ľr Frauen.

Personen mit Erkrankungen, die das Risiko einer Eisen√ľberladung erh√∂hen oder zu Nierensteinen neigen, mit ihrer Vitamin-C-Zufuhr vorsichtig sein.

Wenn Du infolge der Einnahme von Vitamin C Nebenwirkungen wie Verdauungsprobleme erkennst, reduziere einfach umgehend die Dosierung oder verzichte ganz auf Vitamin C-Nahrungsergänzung.

Zu viel Vitamin C

Fazit: Vitamin C ist sicher und ernsthafte Nebenwirkungen äußerst selten

Vitamin C ist im Allgemeinen f√ľr die meisten Menschen sicher.¬†Dies gilt insbesondere dann, wenn Du es √ľber Lebensmittel und nicht √ľber Nahrungserg√§nzungsmittel zu dir nimmst.

Personen, die Vitamin C in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen, sind einem größeren Risiko ausgesetzt, zu viel davon zu konsumieren und Nebenwirkungen zu erleiden, von denen Verdauungsbeschwerden die häufigste sind.

Schwerwiegendere Folgen, wie Eisen√ľberladung und Nierensteine, k√∂nnen durch die Einnahme extremer Mengen an Vitamin C entstehen. Diese sind jedoch √§u√üerst selten. Es gibt kaum F√§lle, bei denen diese Nebenwirkungen auf Vitamin C zur√ľckzuf√ľhren sind.

>