Februar 9, 2021

Die 5 wichtigsten Vitamine für Sportler

Es ist keine Überraschung, dass Sportler die richtige Ernährung brauchen, um ausreichend Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen. Die richtige Ernährung hilft dir dabei, optimale Leistungen zu erbringen und dich gut zu fühlen, um nachhaltig fit zu sein und Verletzungen vorzubeugen.

Eine ausgewogene Ernährung sollte auf die besten Vitamine für Sportler und ihre notwendigen Tagesbedarfe abzielen. Es ist jedoch wichtig, proaktiv zu sein und Lebensmittel, die diese Vitamine enthalten, in die Ernährung zu integrieren. Nur auf gut Glück kann die Ernährung schnell einseitig werden und Mangelzustände uns daran hindern, unser volles Potential zu entfalten.

Bestimmte Vitamine (und Mineralstoffe) sind besonders wichtig für den Energiestoffwechsel, die Bildung von roten Blutkörperchen und die Bekämpfung von oxidativem Stress. In den meisten Fällen sind diese Vitamine sehr einfach durch gewöhnliche Lebensmittel zu erhalten, die die meisten Menschen täglich essen, wie Bananen, Huhn und Süßkartoffeln.

Vegane und vegetarische Athleten müssen besonders proaktiv sein und auf ihren Vitaminstatus achten, da einige dieser wichtigen Nährstoffe für die Energieproduktion mehr in Fleisch, Geflügel und Milchprodukten enthalten sind.

Egal, ob du einen Marathon laufen willst oder Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegst, fühlst Du dich am besten, wenn Du deinen Körper mit Lebensmitteln versorgst, die den Körper optimal mit Nährstoffen versorgen, die für sportliche Menschen wichtig sind.

DIE BESTEN VITAMINE FÜR SPORTLER


Vitamine für Sportler #1: VITAMIN B12

B12 ist ein wichtiges Vitamin für den Energiestoffwechsel. Jede Zelle im Körper ist auf Vitamin B12 angewiesen, da es eine Rolle bei der Synthese von Fettsäuren und der Energieproduktion spielt, was es zu einem entscheidenden Vitamin für die sportliche Leistung macht.

Ein Mangel kann zu Schwäche, Müdigkeit und sogar Taubheit in den Extremitäten führen.

Da dieses Vitamin hauptsächlich in tierischen Produkten vorkommt, sind vegane und vegetarische Sportler gefährdet, einen Mangel zu erleiden.

Für strenge Veganer und Vegetarier ist es wichtig, Brot, Müsli und andere Getreideprodukte zu essen, die mit B12 angereichert sind, oder ein tägliches Supplement einzunehmen.

Nahrungsquellen für Vitamin B12: Fisch, Fleisch, Geflügel, Eier, Milch

Vitamine für Sportler #2: VITAMIN A

Vitamin A ist ein starkes Antioxidans, das hilft, freie Radikale zu bekämpfen, die durch oxidativen Stress entstehen, und spielt eine Rolle bei der Knochengesundheit.

Überschüssige Mengen aus Nahrungsergänzungsmitteln können toxische Wirkungen haben, daher solltest du vor der Einnahme mit deinem Arzt sprechen.

Nahrungsquellen für Vitamin A: Süßkartoffel, Spinat, Kürbis, Karotten, Brokkoli

Vitamine für Sportler #3: VITAMIN D

Bekannt als das "Sonnen-Vitamin", weil es in deiner Haut produziert wird, wenn du Sonnenlicht absorbierst, reguliert Vitamin D die Aufnahme von Kalzium und Phosphor - zwei Mineralien, die für gesunde Knochen wichtig sind.

Ein Mangel an Vitamin D kann bei Sportlern das Risiko für Stressfrakturen, Muskelschmerzen und Schwäche erhöhen.

Nahrungsquellen für Vitamin D: Käse, Eigelb, Dosenlachs, Pilze. Ein Vitamin D Mangel ist hier zu Lande extrem weit verbreitet, da wir über die Ernährung nicht ausreichend Vitamin D aufnehmen können.

Du solltest dringend hier lesen, wie Du deinen Vitamin D Blutwert testen kannst, um sicherzustellen, dass Du ausreichend Vitamin D zu dir nimmst.

Vitamine für Sportler #4: VITAMIN B6

Vitamin B6 ist verantwortlich für den Protein- und Glukosestoffwechsel und die Herstellung von Hämoglobin im Körper.

E-Mail für deine Gesundheit!

Erhalte wöchentliche Updates zu den Themen Vitamine und Gesundheit.

100% Gratis Informationen.

0% Werbung. 0% Spam.

Du kannst Dich jederzeit wieder mit Hilfe eines Links in der Mail austragen.

B6 ist zusammen mit den anderen B-Vitaminen dafür verantwortlich, wie der Körper die Energie in der Nahrung freisetzt, um sie für Energie und Zellgesundheit zu nutzen, was besonders für Menschen wichtig ist, die sehr aktiv sind.

Genau wie die anderen B-Vitamine ist B6 ein wasserlösliches Vitamin, was bedeutet, dass es über den Urin ausgeschieden wird und nicht im Körper gespeichert wird. Lebensmittel, die B-Vitamine enthalten, müssen täglich konsumiert werden.

Nahrungsquellen für B6: Kichererbsen, Banane, Avocado, Süßkartoffel, Eier, Thunfisch, Lachs

#5: EISEN - ein wichtiger Mineralstoff

Eisen ist ein Mineralstoff, über den man im Zusammenhang mit der Ernährung von Sportlern auf jeden Fall sprechen sollte, da er für den Sauerstofftransport im gesamten Körper, insbesondere zu den arbeitenden Muskeln, verantwortlich ist.

Zu wenig Eisen im Körper kann zu Müdigkeit führen und die körperliche Leistung auf verschiedenen Ebenen beeinträchtigen.

Hier lernst Du die 16 häufigsten Eisen Mangel Symptome kennen.

Eisen geht über Schweiß, Haut, Urin, den Magen-Darm-Trakt und die Menstruation verloren. 

Weibliche Athleten haben ein höheres Risiko für Eisenmangel und benötigen eventuell eine Supplementierung.

Lebensmittel, die Eisen enthalten: rotes Fleisch, Linsen, Bohnen, Tofu, Spinat, Kürbiskerne

WARUM BRAUCHEN SPORTLER VITAMINE?

Vom Energiestoffwechsel und der Energieproduktion bis hin zur Knochengesundheit, die besten Vitamine für Sportler überspannen Funktionen, die selbst die meisten Gelegenheitssportler nicht ignorieren können.

Durch die Vermeidung von Mangelerscheinungen und die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen, kann eine geeignete Ernährung die notwendigen Mineralien und Vitamine für die sportliche Leistung liefern.


Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trete der Vitamin Junkie Community bei. Erhalte kostenlos, regelmäßige Infos rund um die Themen Nahrungsergänzung, Gesundheit und Fitness!

>