>> Vitamin D Werte – diese 7 Kategorien gibt es 🩸

Vitamin D Werte – diese 7 Kategorien gibt es

Zusammenfassung:

Vitamin D Blutwerte werden in 7 verschiedene Kategorien untergliedert. In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du über diese Kategorien wissen musst.

Vitamin D ist fĂĽr unseren Körper sehr wichtig. Es kann nur durch direkte Sonneneinstrahlung auf unsere Haut ausreichend erzeugt werden. Da 60% aller Deutschen keinen ausreichenden Vitamin D Blutwert haben, leiden viele Menschen an Mangelerscheinungen. Die Symptome können sehr vielseitig sein. Nahrungsergänzungsmittel schaffen Abhilfe und helfen dabei, einen optimalen Vitamin D wert zu erreichen. 

Was verbirgt sich hinter dem Vitamin D Blutwert?

Der Vitamin D Blutwert gibt die Vitamin D Konzentration in deinem Blut an. Bei der Bestimmung des Blutwertes wird aber nicht direkt Vitamin D gemessen. Für das Labor ist vor allem Calcidiol, oder 25(OH)D relevant. Was sich äußerst kompliziert anhört, ist in Wahrheit lediglich eine Vorstufe des aktiven Vitamin D.

Da wir Vitamin D nicht direkt von Außen aufnehmen können, gibt es ein paar Zwischenschritte bis wir tatsächlich Vitamin D erzeugen.

In 4 Schritten zu aktivem Vitamin D

Als erstes müssen wir durch Nahrung einen Vorläufer des Vitamin D aufnehmen.

Im zweiten Schritt bildet sich in der Haut das fast fertige Vitamin D.

AnschlieĂźend wird es in der Leber weiterverarbeitet zu Calcidiol.

Im letzten Schritt wird Calcidiol in der Niere zu Calcitriol, dem aktiven Vitamin D.

Es gibt unterschiedliche Einheiten den Vitamin D Blutwert anzugeben. Am weitesten verbreitet ist die Angabe in ng/ml und nmol/l.

Vitamin D Werte

Folgende Vitamin D Mangel Werte zeigen Dir, ab wann Du an einem Vitamin D Mangel leidest:

Folge des Vitamin D Blutwertes

Blutwert in ng/ml

Blutwert in nmol/l

Vitamin D Vergiftung

> 150

> 374

Ăśberversorgung

90 - 150

225 - 373

Erhöhte Werte

60 - 90

150 -225

Optimalwert

50 - 60

125 - 150

Normalwert

35 - 60

80 -150

Unterversorgung

20 - 35

50 - 80

Vitamin D Mangel

< 20

< 50

Vitamin D Vergiftung

Eine Vitamin D Vergiftung tritt ab einem Blutwert von 150 ng/ml ein. Auf natĂĽrlichem Wege ist dieser Wert nicht erreichbar.

Egal wieviel Vitamin D-haltige Nahrung Du zu dir nimmst.

Egal wie lange Du dich direkter Sonneneinstrahlung aussetzt.

Auch wenn Du mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln eine hohe Überdosis konsumierst, wirst Du diesen Wert nicht erreichen. Nur bei langanhaltender, extremer Überdosierung kannst Du einen Vitamin D Blutwert größer 150 ng/ml erreichen. In diesem Beitrag haben wir bereits mögliche Nebenwirkungen einer Vitamin D Vergiftung beschrieben. Diese können für deinen Körper sehr gravierend sein.

Ăśberversorgung

Gleich vorab: Eine Vitamin D Ăśberversorgung ist nicht gefährlich! Wenn Du regelmäßig Vitamin D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln konsumierst, um deinen Vitamin D Blutwert einzustellen, kann das zu einer Ăśberversorgung fĂĽhren.  

Symptome wie vermehrtes Wasserlassen oder Kopfschmerzen können die Folge sein. Darüber hinaus musst Du mit keinen negativen Konsequenzen rechnen.

Erhöhte Vitamin D Werte

Es ist deutlich besser einen erhöhten Vitamin D Wert zu haben, als einen zu geringen. Damit genießt Du sämtliche Vorzüge eines gesunden Vitamin D Spiegels und musst mit keinen gesundheitlichen Schädigungen rechnen.

Wenn du langfristig Vitamin D Supplemente konsumierst und zusätzlich viel Sonne abbekommst, kann das bereits zu erhöhten Werten führen.

Der Optimalwert: 50 ng/ml

Wir alle sollten uns darum bemühen, einen Vitamin D Blutwert von mindestens 50 ng/ml zu erreichen. Wie bereits beschrieben, darf dieser auch gerne höher liegen. Deine Gesundheit leidet erst ab einer Überversorgung oder gar Vergiftung. Durch einen optimalen Vitamin D Wert kannst Du fit und gesund durch den Tag gehen. Sowohl deine Psyche als auch dein Körper profitieren enorm von einem optimalen Vitamin D Blutwert.

Woher weiĂź ich, ob ich einen optimalen Vitamin D Wert habe?

NatĂĽrlich musst Du deinen Blutwert messen, um festzustellen, wie weit Du von einem optimalen Vitamin D Blutwert von 50 ng/ml entfernt bist. Nur dadurch kannst Du deinen Wert gezielt einstellen, indem Du deine D3-Dosierung an deinen aktuellen Blutwert anpasst.

Wir empfehlen, dass Du deinen Vitamin D Blutwert mit Hilfe des Selbsttests der Firma Cerascreen herausfindest. Dieser Test ist der beste auf dem deutschen Markt erhältliche Vitamin D Bluttest. Das Ergebnis erhältst Du innerhalb weniger Tage. Das Beste daran: Neben deinem aktuellen Blutwert erhältst Du wertvolle Informationen zu deinem Vitamin D Stoffwechsel und wie Du schnellstmöglich einen optimalen Blutwert erreichen kannst. Hier gehts zum Cerascreen Vitamin D Bluttest:

Der Normalwert

Wie Du bestimmt festgestellt hast, ist der Optimalwert Teil des Normalwerte-Bereichs. Je näher dein Blutwert bei 50 ng/ml liegt, desto stärker profitiert dein Körper von den Vorzügen des Vitamin D. Mangelerscheinungen wirst Du jedoch nicht feststellen können, solange dein Blutwert bei über 35 ng/ml liegt.

Unterversorgung

Wenn dein Vitamin D Blutwert zwischen 20 und 35 ng/ml liegt, leidet dein Körper an einer Unterversorgung. Dein Körper äußert den Mangel durch Symptome wie Haarausfall, schlechte Wundheilung oder Knochenschmerzen. Hier erhältst Du einen ganzheitlichen Überblick über Vitamin D Mangel Symptome.

Vitamin D Mangel

Zu 60% gehörst Du zu dieser Gruppe. Nach Angaben des Robert Koch Institut leiden 60% der Deutschen an einem Vitamin D Mangel. Die Symptome sind leider sehr unscheinbar und können in den meisten Fällen nicht ohne Weiteres auf einen Vitamin D Mangel zurückgeführt werden. Folglich kämpfen Betroffene meist gegen Symptome wie Haarausfall, Rückenschmerzen oder Osteoporose anstatt das Problem an der Wurzel zu packen.

60% leiden an Vitamin D Mangel

Fazit: Teste deinen eigenen Vitamin D Blutwert. Damit kannst Du herausfinden, zu welcher der dargestellten Kategorie Du gehörst.

>