Vitamin D Mangel - Wo liegt die Ursache für die große Verbreitung?

Vitamin D Mangel – Wo liegt die Ursache für die große Verbreitung?

60% der Deutschen leiden an einem Vitamin D Mangel und kennen in der Regel nicht die Ursache dafür. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, weswegen wir an einem Vitamin D Mangel leiden können. Zum einen können unsere Gewohnheiten uns daran hindern, genügend Vitamin D aufzunehmen. Zum anderen kann eine Krankheit die Ursache für einen Vitamin D Mangel sein. In diesem Beitrag erfährst Du, worin die Ursache für einen Vitamin D Mangel bei Dir liegen könnte und was Du dagegen tun kannst.

Vitamin D Mangel Ursache #1: Die Lebensumstände

der wohl häufigste Grund für einen Vitamin D Mangel sind unsere Lebensumstände. Um das nachvollziehen zu können, muss uns bewusst sein wie unser Körper Vitamin D aufnehmen kann. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Mit Hilfe von Lebensmitteln oder durch die UV-B Strahlung der Sonne über unsere Haut. Lebensmittel haben nur einen geringen Anteil von 10%, wobei die körpereigene Produktion von Vitamin D über unsere Haut einen 90% Anteil unseres Tagesbedarfes hat.

Vitamin D Aufnahme mit Hilfe von Lebensmitteln

Es gibt bestimmt Lebensmittel, welche unseren Körper mit Vitamin D versorgen können. Besonders fettreicher Fisch ist hier erwähnenswert. Aber auch Leber, Süßkartoffeln, Austern oder Pilze enthalten Vitamin D.

In diesem Beitrag erfährst Du alles zum Thema Vitamin D Aufnahme über Lebensmittel. 

Aufgrund des niedrigen Anteils der Vitamin D Aufnahme über Lebensmittel liegt hier eher nicht die Ursache der großen Verbreitung eines Vitamin D Mangels. Zumal viele der Vitamin D-haltigen Lebensmittel wie beispielsweise Butter oder Haferflocken sehr gängig sind.

Vitamin D Aufnahme über Nahrung

Vitamin D Aufnahme über die Haut mit Hilfe der Sonne

Den Großteil unseres Vitamin D Bedarfs können wir auf natürliche Weise mit Hilfe der UV-B Strahlung der Sonne aufnehmen. Die Sonnenstrahlung regt unseren Körper zur Eigenproduktion von Vitamin D an. Wie genau das funktioniert, erfährst Du hier.

Ursache für einen Vitamin D Mangel: Sonnenmangel

Mag es auf den ersten Blick einfach aussehen, einen gesunden Vitamin D Blutwert mit Hilfe der Sonne zu erhalten, so liegt genau hier das Problem. Es reicht nicht nur aus, sich willkürlich der Sonne auszusetzen. Da wir nur mit Hilfe von UV-B Strahlen Vitamin D tanken können, muss die Intensität der Sonnenstrahlung die richtige sein. Diese hängt von zwei Faktoren ab: Jahreszeit und Tageszeit.

Jahres- und Tageszeit für die Vitamin D Produktion

In Deutschland, Österreich oder der Schweiz erreicht aufgrund der Breitengrade dieser Länder die Sonne lediglich in den warmen Sommermonaten die erforderliche Intensität. Genauer bedeutet dies, dass wir lediglich von April bis September Vitamin D mit Hilfe der UV-B Strahlung produzieren können. Dazu kommt, dass nur in den Mittagsstunden, also von 11:00 bis 15:00 Uhr die Intensität der UV-B Strahlung der Sonne für die Vitamin D Produktion ausreichend ist.

Zusammenfassend bedeutet das: Wir müssen uns täglich ab April bis September zwischen 11:00 und 15:00 Uhr ausreichend lange direkter Sonnenstrahlung aussetzen, um einem Vitamin D Mangel vorzubeugen. Doch wie lange ist ausreichend? Das hängt vom jeweiligen Hauttyp ab. Das wichtigste vorab: Riskiere unter keinen Umständen einen Sonnenbrand. Da dieser das Risiko an Hautkrebs zu erkranken drastisch erhöht.

Menschen mit hellem Hauttyp sollen sich maximal 20 Minuten der direkten Sonnenstrahlung aussetzen. Dagegen können sich Menschen mit dunklem Hauttyp auch bis zu 40 Minuten sonnen. Dies ist auch notwendig, da die Vitamin D Produktion bei dunklerer Haut verlangsamt wird.

Einfluss Vitamin D Sonne Jahreszeit Uhrzeit

Hürden bei der Vitamin D Produktion mit Hilfe der Sonne

Es dürfte den meisten Menschen schwierig genug fallen, in den Sommermonaten während der Mittagsstunden täglich Sonnenbäder zu sich zu nehmen. Doch die bereits geschilderten Einschränkungen der Vitamin D Produktion mit Hilfe der UV-B Strahlung der Sonne ist nicht allein die Ursache für einen so weit verbreiteten Mangel. Zusätzlich wird die Vitamin D Produktion durch weitere Hürden erschwert.

Die Sonnencreme sollte bei starkem Sonnenschein nie fehlen. Diese schützt unsere Haut aktiv vor einem Sonnenbrand. Leider wird dadurch auch die Vitamin D Produktion unterbunden. Trotzdem solltest Du nicht auf die Sonnencreme verzichten. Zu schädlich und gravierend können die Folgen eines Sonnenbrandes sein.

Weit verbreitet ist der Glaube, das Sonnenlicht, welches durch Fensterscheiben strahlt, hätte die selbige Intensität wie unter freiem Himmel. Dem ist nicht so. UV-B Strahlung gelangt nicht durch Fenster und kann folglich die körpereigene Vitamin D Produktion nicht ankurbeln. Eine äußerst verbreitete Ursache für einen Vitamin D Mangel. Einen Sonnenbrand können wir uns dagegen ohne Weiteres auch durch Fensterscheiben einfangen.

Abgerundet werden die Erschwernisse bei der natürlichen Vitamin D Produktion mit Hilfe der Sonne durch unsere Kleidung. Auch durch Kleidung kann die UV-B Strahlung nicht dringen. Gerade für Menschen, welche aus religiösem Hintergrund den Körper das ganze Jahr über mit Kleidung bedecken eine Ursache für einen Vitamin D Mangel.

Fazit: Sonnenmangel ist die wahrscheinlichste Ursache für einen Vitamin D Mangel

Kein Vitamin D durch Glasscheiben Sonnencreme oder Kleidung

Die dargestellten Anforderungen an eine körpereigene Vitamin D Produktion mit Hilfe der UV-B Strahlung der Sonne stellen die wohl verbreitetste Ursache eines Vitamin D Mangels dar. Darüber hinaus gibt es jedoch auch krankheitsbedingte Vitamin D Mangel Ursachen.

Vitamin D Mangel Ursache #2: Eine Grunderkrankung

Liegt eine Grunderkrankung vor, welche die Ursache für den Vitamin D Mangel ist, sollten Betroffene Vitamin D Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Damit kann dem Mangel entgegen gewirkt werden.

Alkohol als mögliche Vitamin D Mangel Ursache

Alkohol stört die zur Herstellung von Vitamin D notwendige Synthese. Deshalb kann der regelmäßige Konsum von Alkohol direkt zu einem Vitamin D Mangel führen. Schwere Alkoholiker halten sich zudem seltener in der Sonne auf, was wiederum zu einer ohnehin gesenkten Vitamin D Aufnahmefähigkeit führt.

Zusätzlich schädigt regelmäßiger Alkoholkonsum die Leber. Somit kommt es gleichzeitig zu einem gestörten Abtransport weiterer wichtiger Vitamine und Mineralstoffe im Körper, da Vitamin D für den Transport dieser zuständig ist.

 Darmerkrankungen als mögliche Ursache eines Vitamin D Mangels

Auch Darmerkrankungen können die Ursache für einen Vitamin D Mangel darstellen. Krankheiten wie Morbus Crohn oder Zöliakie können die Aufnahme des Sonnenvitamins vom Darm ins Blut stören. Eine potentielle Ursache eines Vitamin D Mangels.

Medikamente können eine zusätzliche Ursache eines Vitamin D Mangels darstellen. Im Fokus stehen hier Arzneimittel gegen Epilepsie.

Vitamin D Mangel Ursache #3: Unser biologisches Alter

Im Laufe unseres Lebens nimmt die Fähigkeit unserer Haut, Vitamin D körpereigen zu produzieren ab. Besonders ab dem 60. Lebensjahr ist dies der Fall. Umso wichtiger ist es deshalb für Menschen in diesem Alter, auf eine Nahrungsergänzung zu achten. Denn zusätzlich halten sich Menschen dieser Altersgruppe auch weniger unter freier Sonne auf. Mit gravierenden Folgen. Laut der europäischen Krebsinformation erhöht sich die Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs zu erkranken in den Lebensjahren 50 – 75 um 69%, wenn Betroffene einen Vitamin D Mangel haben. Also einen Blutwert < 30 ng/ml.

Umso wichtiger ist es für Menschen in dieser Altersgruppe sicher zu stellen, dass der eigene Vitamin D Blutwert hoch genug ist. Mit dem Selbsttest von Cerascreen ist das bequem von zu Hause aus möglich.


Vitamin D Mangel Ursache #4: Absetzen der Anti-Baby-Pille

Eine faszinierende Entdeckung haben amerikanische Forscher gemacht. Demnach kann die Einnahme der Anti-Baby-Pille den Vitamin D Blutwert um bis zu 20% Steigern. Verantwortlich soll dafür das Hormon Östrogen sein, welches in dem Verhütungsmedikament enthalten ist. Diese zunächst positive Nachricht hat eine Kehrseite. Nach dem Absetzen der Pille in der Hoffnung schwanger zu werden, sinkt der Vitamin D Blutwert rasch ab. Ein Vitamin D Mangel kann die Folge sein. Dabei ist dieser in der Schwangerschaft gefährlich für das Baby. Deshalb müssen gerade auch schwangere Frauen auf einen gesunden Vitamin D Blutwert achten, um die Gesundheit des Babys nicht zu gefährden.

Fazit: Die Vitamin D Mangel Ursachen sind vielseitig, die Antwort bleibt die gleiche

In diesem Beitrag wurde dargestellt, wie vielseitig die Ursachen eines Vitamin D Mangels sein können. Dabei spielt es aber keine Rolle, ob Du an einem Mangel aufgrund zu wenig Sonnenlicht leidest, oder weil Du gerade die Anti Baby Pille abgesetzt hast. Die Antwort bleibt die gleiche: Nutze die Vorteile eines Vitamin D Präparates um einen gesunden Vitamin D Blutwert zu erreichen.

Wir empfehlen unseren Testsieger von Luondu. Es handelt sich dabei um ein äußerst hochwertiges Präparat. Hier kannst Du das Produkt erwerben.

>