21 Hausmittel gegen Haarausfall - Umfassender Überblick & 1 Empfehlung

21 Hausmittel gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall gibt es in großer Vielzahl. Bereits seit vielen Generationen vertrauen Menschen auf Oma’s Hausmittel gegen Symptome wie Haarausfall. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Hausmittel sind in der Regel günstig, frei von Nebenwirkungen und oft hoch wirksam.
In diesem Beitrag erfährst Du, welche 21 Hausmittel gegen Haarausfall wirklich helfen. Dabei beschreiben wir diese alle im Detail und zeigen dir am Schluss, was wir dir bei Haarausfall wirklich empfehlen können!

21 Hausmittel gegen Haarausfall

Die folgenden Hausmittel gegen Haarausfall helfen Frauen und Männer gleichermaßen. Die Wirkungsweise ist bei den einzelnen Methoden unterschiedlich. Folgendes haben aber alle Hausmittel gemeinsam:

  1. Frei verkäuflich – kein Arzt notwendig
  2. Preiswert und günstig
  3. Keine Nebenwirkungen zu erwarten
  4. Keine garantierte Wirkung, trotz vieler positiver Erfahrungsberichte

Besonders betonen wollen wir nochmals Punkt 4, bevor wir auf die einzelnen Hausmittel eingehen: Alle der folgenden 20 Hausmittel haben sich bereits für Menschen mit Haarausfall bewährt, wirken aber nicht bei allen!


NaroVital

Hausmittel gegen Haarausfall #1: Kokosöl

Kokosöl ist ein uraltes Heilmittel für zahlreiche Haarprobleme. Sei es bei Haarausfall, trockener Kopfhaut oder dünner werdendem Haar. Es ist ein unbesungener Superheld unserer Haar- und Schönheitsprobleme. Kokosöl ist dafür bekannt, dass es die allgemeine Gesundheit deiner Haarsträhnen dank der antibakteriellen, antimikrobiellen und lindernden Eigenschaften pflegt und verbessert.

Kokosöl gilt auch als eines der wirksamsten Mittel zur Vorbeugung von Haarausfall. Haarausfall kann viele Ursachen haben. Einige davon sind Stress, Medikamente, ein Ernährungsungleichgewicht, schneller Gewichtsverlust und hormonelle Probleme. Kokosnussöl hat das Potenzial, dein Haar vor dem Ausfallen zu schützen und ihm zu helfen, stärker und gesünder zu wachsen.

Schauen wir uns einige Vorteile an, die Kokosnussöl bei Haarausfall zu bieten hat.

  • Kokosnussöl ist wie Talg, ein körpereigenes, natürliches Öl, das hilft, die Kopfhaut vor dem Austrocknen zu schützen und auch die Haarwurzeln umhüllt, um sie vor Schäden zu bewahren.
  • Kokosnussöl enthält Laurinsäure, die dazu beiträgt, das Protein im Haar zu binden, die Haarwurzeln und Haarsträhnen zu schützen und zu verhindern, dass sie brechen.
  • Die im Kokosnussöl enthaltenen Antioxidantien fördern ein gesundes Haarwachstum.
  • Kokosnussöl ist dafür bekannt, dass es in den Haarschaft eindringt und ihn vor Umweltschadstoffen und überschüssiger Hitze schützt.
  • Kokosnussöl enthält antimykotische und antibakterielle Eigenschaften, die vor allen bakteriellen Problemen schützen, die das Haarwachstum hemmen können. Es hilft, dein Haar und deine Kopfhaut mit Nährstoffen zu versorgen.
  • Kokosnussöl ist bekannt dafür, dass es als natürlicher Conditioner wirkt, der dazu beiträgt, dein Haar weich und glänzend zu halten.
  • Das Massieren mit Kokosnussöl trägt zur Verbesserung der Blutzirkulation bei und sorgt dafür, dass die Nährstoffe deine Follikel ernähren.

So wendest Du Kokosöl als Hausmittel gegen Haarausfall:

  1. Schritt: Wasche dein Haar mit einem Shampoo.
  2. Schritt: Erhitze etwas Kokosnussöl in einer Schüssel.
  3. Schritt: Sobald dein Haar vollständig getrocknet ist, beginne damit, das Kokosöl auf deinem Haar aufzutragen und in deiner Kopfhaut einzumassieren.
  4. Schritt: Kämme dein Haar, um sicherzustellen, dass das Öl in deiner Kopfhaut eingedrungen ist und jede Haarsträhne bedeckt hat.
  5. Schritt: Bedecke dein Haar mit einer Duschhaube und lasse es 45 Minuten lang einwirken. Du kannst es auch über Nacht einwirken lassen.
  6. Schritt: Spüle dein Haar erneut mit Shampoo aus. Wiederhole diese Technik immer dann, wenn Du deine Haare wäschst.

Kokosöl gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #2: Brennnessel

Brennnesseln werden seit Jahrhunderten zur Bekämpfung von Haarausfall eingesetzt.

Sie ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen, was sie zu einer ausgezeichneten Pflanze macht, um das Haar zu stärken und das Haarwachstum zu beschleunigen.

Brennnesseln können zur Bekämpfung von Haarausfall und auch gegen fettiges Haar eingesetzt werden.

Die Brennnessel ist reich an natürlicher Kieselsäure und verschiedenen Mineralsalzen und mineralisiert das Haar tief, um Wachstum, Glanz und Leichtigkeit zu ermöglichen.

Über die ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Brennnessel hinaus ist die Brennnessel eine gute Wahl für die eigene Schönheitspflege. Sie enthält entzündungshemmende Eigenschaften, und eine Entzündung der Kopfhaut ist oft für chronischen Haarausfall verantwortlich.

Brennnesselextrakt kann dazu beitragen, den Gehalt des Hauptentzündungserregers NF-kB zu verringern und somit Entzündungen zu reduzieren und gesundes Haar zu fördern.

Das sagen Studien über Brennnessel als Hausmittel gegen Haarausfall

In einer Studie mit der US National Library of Medicine National Institutes of Health wurden Kräuterextrakte aus Brennnesseln zur Behandlung von Alopezie verwendet.

Die Studie stellte fest:

„Typischerweise sind Männer von androgenetischer Alopezie (AGA) betroffen, aber es ist ein weit verbreitetes dermatologisches Problem, das auch Frauen betrifft.“

Androgene spielen eine bedeutende Rolle, wahrscheinlich unabhängig von der genetischen Veranlagung, die als der wichtigste ätiologische Faktor bei der AGA bekannt ist.

Brennnessel gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #3: Apfelessig

Die Zugabe von Apfelessig zur Haarpflege trägt dazu bei, deine Kopfhaut gesund zu halten, indem Bakterien abgewehrt werden und ein ausgewogener pH-Wert beibehalten wird. Dadurch wird das Haarwachstum stimuliert. Apfelessig als Hausmittel gegen Haarausfall führt ein sanftes Peeling der Kopfhaut durch, was wiederum das Haarwachstum und gesünderes Haar fördert.

Stylinggeräte und -produkte sowie die Einwirkung verschiedener Schadstoffe tragen dazu bei, die Schuppenschicht unseres Haares aufzurauhen. Das Ergebnis sind oft Strähnen, die sich stumpf anfühlen oder zu Verfilzungen neigen.

Apfelessig hilft als natürliches Hilfsmittel, die Schuppenschicht des Haares zu schließen. Im Gegenzug wird dein Haar handlicher und viel glänzender. Apfelessig hilft, Ablagerungen auf dem Haar zu entfernen.

Apfelessig gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #4: Bockshornklee

Im Volksmund als Methi Dana in Hindi bekannt, ist Bockshornkleesamen ein weit verbreitetes Gewürz, das in indischen Haushalten häufig verwendet wird. Er beschränkt sich nicht nur auf die Zubereitung regionaler Delikatessen, sondern man kann seine zahlreichen Vorteile auch in Hausmitteln nutzen – von der Unterstützung der Verdauung bis hin zur Verringerung des Haarausfalls.

Methi-Samen gelten als eines der wirksamsten Mittel zur Behandlung von Haarausfallproblemen. Bockshornkleesamen sind reich an Folsäure, Vitamin A, Vitamin K und Vitamin C und enthalten Mineralien wie Kalium, Kalzium und Eisen. Bockshornkleesamen haben auch einen hohen Gehalt an Eiweiß und Nikotinsäure, die bekanntermaßen gegen Haarausfall und Schuppen sowie bei der Behandlung einer Vielzahl von Kopfhautproblemen wie Haartrockenheit, Kahlköpfigkeit und Haarausdünnung von Nutzen sind.

Er enthält große Mengen Lecithin, das das Haar hydratisiert und die Haarwurzeln oder Haarfollikel stärkt. Die Samen helfen auch dabei, dem Haar Feuchtigkeit zu spenden und ihm seinen Glanz und Sprungkraft zurückzugeben.

Wie man Bockshornklee-Saatgut verwendet

Nach dem Ayurveda fällt Bockshornklee unter die Kategorie „heiße Nahrungsmittel“. Um den Nutzen der Bockshornkleesamen zu maximieren, werden sie normalerweise über Nacht in Wasser eingeweicht oder als Keimlinge gegessen, um die Hitze zu reduzieren.

So kannst Du Bockshornklee als natürliches Hausmittel gegen Haarausfall in Form einer Maske verwenden:

Erster Schritt: 2 Esslöffel Bockshornkleesamen in Wasser einweichen und über Nacht an einem kühlen Ort stehen lassen.

Zweiter Schritt: Mahle die Samen mit demselben Wasser zu einer Paste, die sich als klebrig und schleimig herausstellt (diese schlüpfrige Substanz verleiht deinem Haar bekanntlich Glanz).

Dritter Schritt: Trage die Maske auf die Haarwurzeln auf und lasse sie 20 Minuten lang einwirken. Massiere ein wenig auf der Kopfhaut, bevor Du dein Haar mit einem milden Shampoo ausspülest.

Hinweis: Du kannst der Maske 1 Esslöffel Zitronensaft hinzufügen und damit Schuppenprobleme behandeln, oder 1 Esslöffel Kokosmilch für glattes, glänzendes Haar.

Bockshornklee gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #5: Bier

Bier ist ein sehr beliebtes alkoholisches Getränk, das wir vielleicht alle mit lustigen Zeiten mit Freunden, lauten Partys und schöne Erinnerungen an heiße Sommertage im Biergarten verbinden.

Abgesehen von dem offensichtlichen Vorteil, dass Bier beim Stressabbau hilft, können Biere auch eine Reihe anderer Vorteile für Gesundheit und Schönheit haben, die dir vielleicht nicht bewusst sind. In einer Studie aus dem Jahr 2000, die vom Guy’s Hospital in London durchgeführt wurde, hieß es, dass das Trinken dunklerer Biere die Qualität deiner Haut verbessern kann, da Biere reich an Antioxidantien sind. Dies ist auf das Vorhandensein von Ferulasäure in Gerste zurückzuführen, die bei der Herstellung von Bieren verwendet wird. Der Studie zufolge wird diese Säure vom Körper aus Bier leichter absorbiert, was sie zu einem gewissen Schönheitstrank macht. Selbstverständlich bei verantwortungsvollem Konsum.

Bier ist jedoch nicht nur gut für die Haut, sondern auch für das Haar. Bier wird von einer Reihe von Menschen zur Herstellung von Shampoos verwendet. Kohlensäurefreie Biere werden auch als Conditioner verwendet, um geschädigtes Haar zu reparieren und das Haarvolumen wieder zu beleben.

Verwendung von Bier als natürliches Hausmittel gegen Haarausfall

Die Hollywood-Schauspielerin Catherine Zeta Jones hatte 2009 enthüllt, dass sie Bier und Honig benutzte, um ihre schöne schwarze Mähne zu pflegen, was ein recht ungewöhnliches „Hausmittel“ ist. Seitdem haben Tausende von Schönheitsexperten und Bloggern dieses Haarwaschmittel ausprobiert und angeprangert. Sie sagten, dass Bier zwar die Qualität ihrer Haare verbessert, aber nicht so stark, dass sie ganze Flaschen des sprudelnden Getränks auf ihrem Haar verschwenden würden.

Auf der anderen Seite haben eine Reihe von Marken von diesem Trend profitiert und Produkte mit Bier auf den Markt gebracht, die behaupten, das Haar weicher, glänzender und voluminöser zu machen. Der bei der Bierzubereitung verwendete Hopfen soll Kieselsäure enthalten, die zur Stärkung der Haarfollikel und zur Wachstumsförderung beitragen kann. Wenn dich also die Wirkung, die Bier auf dein Haar haben wird, interessiert und diese ungewöhnliche Behandlung ausprobieren möchtest, erhältst Du hier eine Anwendungsanleitung:

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Bierspülung zu Hause:

  1.  Schritt: Nimm eine Dose oder eine Flasche Bier und gießen sie in eine Schüssel oder einen Krug aus.
  2. Schritt: Lasse dieses eingeschenkte Bier im Freien einige Zeit stehen. Wenn das Bier kohlensäurefrei oder „flach“ geworden ist, fülle es in einen Reservebehälter um und bewahre es im Badezimmer auf, um es beim Haarewaschen zu verwenden.
    • Wichtig: Achte darauf, dass beim Ausspülen nur kohlenfreies Bier verwendet wird, da sich die Kohlensäure im Bier mit Wasser verbinden und es in hartes Wasser verwandeln kann. Die Folge daraus ist, dass die Reinigungswirkung des Shampoos beeinträchtigt wird und Du damit dein Haar kaum reinigen kannst.
  3. Schritt: Wasche deine Haare mit deinem normalen Shampoo.
  4. Schritt: Anstelle deiner bevorzugten Spülung greifst Du zum Behälter mit kohlensäurefreiem Bier. Gieße das Bier direkt auf dein Haar und massiere es etwa eine Minute lang langsam in die Haarwurzeln ein. Die Mineralien im Bier sollen auch für die Haut auf der Kopfhaut wohltuend sein. Dies ist besonders hilfreich, wenn Du eine fettige Kopfhaut hast. Lasse das Bier einige Minuten lang einwirken.
  5. Schritt: Spüle das Bier mit kaltem Wasser ab. Mach dir keine Sorgen, wenn ein Teil des Bieres auf der Kopfhaut zurückbleibt, da es als wohltuend für das Haar angesehen wird. Verwenden diese Bier-Spülung maximal zweimal pro Woche, da zu viel Bier auf deinem Haar zu Trockenheit der Kopfhaut und Schuppenbildung führen kann.

Tipp: Wenn Du die Wirksamkeit deines Bier-Conditioners verbessern möchtest, kannst Du ihm eine Reihe anderer haarschonender Inhaltsstoffe hinzufügen. Einige Leute fügen dem Bier natürliche Inhaltsstoffe wie Honig, Apfelessig oder Ei sowie natürliche Öle wie Kamillenöl oder Jojobaöl hinzu, um seine pflegenden Eigenschaften zu verbessern.

Bier gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #6: Aloe Vera

Aloe Vera ist eine Pflanze, die dicke Blätter mit einer gelartigen Substanz in ihrem Inneren hat. Man findet sie überall auf der Welt und viele Menschen bauen sogar ihre eigenen an. Aloe-Vera-Gel wirkt kühlend und beruhigend, wenn es auf die Haut aufgetragen wird, weshalb es manchmal zur Behandlung von Verbrennungen und Hautwunden verwendet wird.

Aloe Vera wird seit Jahrhunderten wegen seiner heilenden Eigenschaften verwendet. Aber sie hat neben ihren Vorzügen für die Haut noch eine andere Anwendung: Sie kann tatsächlich dein Haar stärken und deine Kopfhaut gesünder machen. Aloe Vera ist ein natürliches Hilfsmittel gegen Haarausfall.

Die beste Form der Aloe Vera, die Du für dein Haar verwenden kannst, ist das rohe Gel der Pflanze. Du kannst dieses Gel in fast jeder Apotheke kaufen oder es aus frisch geschnittenen Blättern einer lebenden Pflanze herausschöpfen. Das Gel ist von klarer Farbe und leicht wässrig.

Wenn Du Aloe Vera in deiner Kopfhaut und deinem Haar einreibst und es in deine Haarfollikel eindringen lässt, kann es geschädigtes, trockenes Haar pflegen und verbessern. Nachdem Du das Gel eine Stunde lang einwirken lassen hast, spüle es mit einem milden Shampoo wieder ab.

Vorteile der Aloe Vera für dein Haar

Beruhigt eine juckende Kopfhaut

Seborrhoische Dermatitis ist der klinische Begriff für die Erkrankung, die wir Schuppen nennen. Die Symptome einer juckenden Kopfhaut und schuppiger Haut unter den Haaren können mit Aloe Vera behandelt werden.

Eine Studie aus dem Jahr 1998 ergab, dass Aloe Vera dazu beiträgt, die durch Schuppen verursachte Kopfhautentzündung zu beheben. Die in der Aloe-Pflanze enthaltenen Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften.

Reinigt fettiges Haar gründlich

Aloe Vera reinigt den Haarfollikel effizient, indem Öle und Rückstände von anderen Haarprodukten entfernt werden. Aber Aloe Vera verletzt deine Haarsträhnen nicht, während sie reinigt. Im Gegensatz zu anderen Chemikalien in Haarprodukten ist Aloe Vera sanft und bewahrt die Integrität deines Haares.

Stärkt und repariert Haarsträhnen

Aloe Vera enthält die Vitamine A, C und E. Alle drei Vitamine tragen zum Zellumsatz bei, fördern gesundes Zellwachstum und glänzendes Haar. Vitamin B-12 und Folsäure sind ebenfalls enthalten in Aloe Vera-Gels. Diese beiden Bestandteile können deinem Haar vor dem Ausfallen bewahren.

Aloe Vera ist ein beliebtes Produkt, das Menschen nach der Sonnenexposition auf der Haut anwenden. Das liegt an ihrem hohen Kollagengehalt und ihren kühlenden Eigenschaften. Der Vitamingehalt in Aloe Vera lässt vermuten, dass es auch bei der Reparatur von Sonnenschäden an den Haaren wirken könnte.

Fördert das Haarwachstum

Aloe Vera hat die unglaubliche Fähigkeit, die Blutzirkulation in einem Gebiet zu erhöhen. Das ist ein Teil der Gründe, warum ihre heilenden Eigenschaften so einzigartig sind.

Wenn Du Aloe Vera für dein Haar und deiner Kopfhaut verwendest, erhöht sich die Durchblutung der Kopfhaut. Wenn deine Kopfhaut gereinigt und dein Haar mit Aloe Vera konditioniert wurde, siehst Du vielleicht, dass sich Haarbruch und Haarausfall verlangsamen.

Es gibt viele Menschen, die behaupten, dass Aloe Vera tatsächlich bewirkt, dass die Haare viel schneller wachsen. Bislang gibt es jedoch kaum klinische Beweise, die diese Behauptungen belegen oder widerlegen.

Aloe Vera gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #7: Arganöl

Arganöl erhält ein stärkeres Haarwachstum und bekämpft Haarausfall, indem es sowohl das Haar als auch die Kopfhaut in einem natürlich gesunden Zustand hält.

Tatsächlich sind viele natürliche Öle eine sanfte, langfristige Therapie zur Stärkung der Haarschäfte, zur Reparatur von brüchigem Haar, zur Reinigung der Kopfhaut und der Haarfollikel.

In einer Studie wurde festgestellt, dass bei regelmäßiger Behandlung mit bestimmten Ölen ein deutlicher Haarnachwuchs von bis zu 44% innerhalb von 6 Monaten zu verzeichnen war.

Arganöl stärkt das Haarwachstum als Hausmittel gegen Haarausfall

Haarausfallprodukte sind in der Regel sehr teuer. Im Gegensatz dazu ist die Konditionierung mit Ölen wie Arganöl eine sichere, kostengünstigere Option.

In Marokko wird die Arganöl-Behandlung für das Haar so schnell wie möglich gestartet, nachdem ein Haarausfall bemerkt wurde. Regelmäßige Pflege stärkt schwaches, geschädigtes oder brüchiges Haar.

Bei regelmäßiger Anwendung bleibt das Haarwachstum gesund und sorgt für einen volleren, stärkeren, gesünderen Haarkopf.

Arganöl gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #8: Petersilie

Petersilie kann als ätherisches Öl oder als Haarwasser zum Einmassieren in die Kopfhaut angeboten werden, um Haarausfall zu reduzieren. Petersilie ist ein beliebtes Hausmittel und enthält Apigenin, ein Antioxidans, das hilft, den Haarausfall zu kontrollieren und gesünderes und kräftigeres Haar zu fördern, indem es das TGF-beta1-Gen reguliert.

Petersilie gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #9: Kamille

Die Kamille ist keine gewöhnliche Blütenpflanze. Sie hat eine reiche Geschichte als Heilmittel für verschiedene Leiden und Zustände, die sich bis in die frühen Tage der ägyptischen und griechischen Zivilisation zurückverfolgen lässt.

Seit Jahrhunderten helfen die duftenden Blüten der Kamille bei Magenschmerzen, Schlaflosigkeit, Angstzuständen und Hautkrankheiten wie Ekzemen, Psoriasis, Windpocken und Allergien. Heute wird die Kamille jedoch zur Verjüngung und Pflege von Haut und Haaren eingesetzt.

Die Kamillenpflanze, die wissenschaftlich als Chamaemelum nobile oder Anthemis nobilis bezeichnet wird, ist in Europa und Nordamerika beheimatet. Diese mehrjährige Pflanze aus der Familie der Gänseblümchen wird in der Teezubereitung zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Gesundheitsprobleme wie Haarausfall, Haarausdünnung und Haarverlust verwendet.

Mit ihren entzündungshemmenden, reizlindernden und antimikrobiellen Eigenschaften trägt die Kamille zu einem gesünderen Haarwuchs bei. Kamille hat auch eine beruhigende und lindernde Wirkung. Sie pflegt die Kopfhaut, nährt und stärkt die Haarfollikel und stimuliert das Wachstum vollerer, dickerer und gesünderer Haarsträhnen.

Kamille kann auch in Teeform eingenommen werden. Kamillentee kann als wirksame Haarspülung verwendet werden, die die Haarfarbe verstärkt und die natürlichen Highlights des Haares hervorhebt. Darüber hinaus helfen die Extrakte der Kamille bei der Behandlung von Ekzemen, einer chronischen Hauterkrankung, die schuppige und juckende Ausschläge verursacht, die, wenn sie nicht entsprechend behandelt wird, zu Haarausfall und Problemen der Haarausdünnung führen.

Hier ist eine hausgemachte natürliche Haarspülung mit Kamillenblüte und Honig:

Inhaltsstoffe

1 Esslöffel Kamillenblüten
1 Esslöffel Honig
1/4 Tasse Wasser

Vorbereitung

Die Kamillenblüten mit 1/4 Tasse kochendem Wasser aufbrühen.
Zugedeckt etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Das Gebräu abseihen, um die Flüssigkeit von den festen Partikeln zu trennen.
Dann 1 Esslöffel Honig hinzufügen.
Gründlich umrühren, bis sich der Honig in der Flüssigkeit auflöst.

Anwendung

Massiere die Mischung nach dem Shampoonieren gründlich in die Kopfhaut und das Haar ein.
Lasse die Mischung etwa 10 Minuten auf dem Haar ruhen.
Danach mit klarem Wasser ausspülen.

Kamille gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #10: Biotin

Zwar hat Biotin nachweislich Vorteile für das Haarwachstum bei Menschen mit Biotinmangel, doch hat es keinen Einfluss auf die männliche Kahlköpfigkeit. MPB ist hormonell und genetisch bedingt, und Biotin ist als Vitamin einfach nicht am männlichen Kahlköpfigkeitsprozess beteiligt.

Biotin ist eines von mehreren Vitaminen, die beim Wachstum von gesünderem, dickerem Haar eine Rolle spielen. Es ist auch eines der einzigen wissenschaftlich belegten natürlichen Mittel zur Behandlung von Haarausfall, wobei Studiendaten zeigen, dass die Verwendung von Biotin bei Menschen mit einem Mangel eine signifikante Steigerung des Haarwachstums bewirkt.

In den letzten Jahren ist die Popularität von Biotin enorm gestiegen, und damit auch die Zahl der Haarprodukte, die Biotin enthalten.

Biotin Wirksamkeit bei Kahlköpfigkeit von Männern

Biotin hat zwar echte Vorteile für das Haarwachstum, aber es behandelt nicht die Ursachen der Kahlköpfigkeit bei Männern – Genetik und Hormone.

Wie es zur Kahlheit kommt und warum Biotin allein nicht hilft

Die Kahlköpfigkeit bei Männern kann verschiedene Formen annehmen, von einem zurückweichenden Haaransatz bis hin zu einer diffusen Ausdünnung im Scheitel oder auf der gesamten Kopfhaut. Mit wenigen Ausnahmen (die wir später in diesem Leitfaden erläutern werden) ist die Hauptursache immer die gleiche: Empfindlichkeit gegenüber Dihydrotestosteron, besser bekannt als DHT.

DHT ist ein Nebenprodukt von Testosteron. Wenn dein Körper Testosteron produziert, wird eine kleine Menge in DHT umgewandelt. Dieses DHT kann sich an Rezeptoren in deiner Kopfhaut binden und mit der Zeit eine Verschlechterung der Haarfollikel verursachen, was zu einem Rückgang des Haaransatzes oder dünner werdendem Haar führt.

Da die Haarfollikel an der Vorderseite und am Scheitel deiner Kopfhaut die meisten Rezeptoren haben, sind sie normalerweise die ersten, die vom Haarausfall betroffen sind.

Jeder Mensch hat eine andere Empfindlichkeitsstufe gegenüber DHT. Das ist der Grund, warum einige Männer schon früh im Leben eine Glatze bekommen, während andere im Alter einen vollen Haaransatz behalten. Wenn Du empfindlich auf DHT reagierst, wirst Du unabhängig von deiner Ernährung und deinem Vitaminverbrauch irgendwann anfangen, deine Haare zu verlieren.

Biotin Mangel als Ursache für Haarausfall

Da Biotin ein Vitamin ist, hat es keinen Einfluss auf die Umwandlung von Testosteron in DHT. Es hat jedoch nachweislich eine positive Wirkung auf den Haarwuchs, was es zu einer nützlichen Ergänzung deiner Haarpflege Produkte macht, wenn es zusammen mit etwas verwendet wird, das DHT blockiert.

Biotin kann Haarausfall stoppen, aber nur, wenn er durch Biotinmangel verursacht wird.
Es gibt nur einen einzigen Umstand, in dem Biotin wirksam ist, um den Haarausfall zu stoppen: wenn Du an Biotin-Mangel leidest.

Die Symptome eines Biotinmangels gehen in der Regel über den Haarausfall hinaus. Menschen, bei denen ein Biotinmangel besteht, haben oft rote, schuppige Haut um Augen, Nase, Mund und Genitalien. Weitere Symptome sind Krampfanfälle, Lethargie, taube Hände und Füße, Halluzinationen und Depressionen.

Ein möglicher Indikator für Biotinmangel sind schwache, brüchige Nägel, die leicht brechen. Niedrige Biotinspiegel sind auch mit einem schlechten Appetit verbunden.

Ein Biotin Mangel ist bei gesunden, gut ernährten Männern selten. Bei Frauen, insbesondere schwangeren Frauen, ist er jedoch überraschend häufig. Die Daten zeigen, dass etwa die Hälfte der schwangeren Frauen einen marginalen Biotinmangel aufweist.

Biotin-bedingter Haarausfall ist bei Männern selten, bei Frauen jedoch weiter verbreitet.

Das bedeutet nicht, dass es eine schlechte Idee ist Biotin in Form von Nahrungsergänzung zu konsumieren. Egal ob Mann oder Frau. Eine positive Wirkung gegen Haarausfall können aber hauptsächlich Frauen erwarten.

Interessanterweise werden die meisten Studien zu Biotin an Frauen durchgeführt, was bedeutet, dass die Wirkungen bei Männern möglicherweise nicht die gleichen sind.

Biotin bei Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #11: Birkenblattextrakt

Birkenblattextrakt stärkt die Haarstruktur. Es schützt die Kopfhaut und ist gut verträglich. Das Extrakt regt die Durchblutung an und fördert das Haarwachstum. Gleichzeitig stimuliert es die Follikel.

Wenn Du die Birkenblätter in Form eines Shampoos aufträgst, entfernt es Schuppen und reinigt das Haar. Die keimtötende Wirkung der Pflanze erweist sich als praktisch – durch die Anwendung des Extraktes beugst Du auch Infektionen vor.

Besonders beliebt ist die Birke wegen ihres angenehmen Duftes. Sie ist natürlich und erfrischend. Sie zeichnet sich auch durch ein neutrales Aroma aus und ist daher für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet.

Heute wird Birkenblattextrakt immer häufiger als Hausmittel gegen Haarausfall eingesetzt. Häufig wird es als Ergänzung zu alternativen Therapien gegen Haarausfall eingesetzt.

Was Du bei der Verwendung von Birkenblattextrakt beachten musst

Um die optimale Wirkung zu erzielen, musst Du das Birkenblattextrakt richtig verwenden. Du kannst jederzeit mit der Behandlung beginnen. Je früher Du mit der Therapie beginnst, desto besser.

Denke daran, dass Haarausfall häufig Anfang 20 auftritt. Schon als junge Frau oder junger Mann solltest Du also Kopfhaut und Haare im Auge behalten. Viele verwenden Shampoo oder Haartonikum mit Birkenblattextrakt, um Haarausfall vorzubeugen und das Haar zu stärken. Durch die Verwendung von Birkenblättern ist unser Haar widerstandsfähiger gegen Stress und fällt nicht so schnell aus. Wenn Du das Produkt in Form eines Shampoos aufträgst, massiere es sanft, aber gründlich in die Kopfhaut ein. Wenn Du ein Tonikum verwendest, trage es einfach auf die Kopfhaut auf, massiere es in die Kopfhaut ein und lasse es trocknen. Du musst es nicht auswaschen.

Schließlich arbeitet sich das Extrakt in die Haarwurzeln ein. Es sollte auch regelmäßig über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Da es sich um einen pflanzlichen Inhaltsstoff handelt, kann es einige Zeit dauern, bis erste und lang anhaltende Ergebnisse sichtbar werden.

Wann zeigt das Birkenblattextrakt die beste Wirkung gegen Haarausfall?

Die besten Langzeitwirkungen werden erzielt, wenn Du früh mit der Behandlung beginnst. Spätestens wenn sich die ersten Anzeichen von Haarausfall bemerkbar machen, solltest Du das Birkenblattextrakt anwenden.

In diesem Stadium ist es noch möglich, den Haarausfall zu stoppen. Die Erfahrung zeigt, dass die Wirkung besonders gut und langanhaltend ist, wenn Du den genannten Inhaltsstoff in Kombination mit anderen, in diesem Beitrag genannten, pflanzlichen Stoffen verwenden.

Erwähnenswert sind unter anderem Grüntee-Extrakt und Hopfen. Wenn der Haarausfall bereits fortgeschritten ist, ist es noch nicht zu spät, mit dem Birkenblattextrakt zu beginnen. Du kannst den Inhaltsstoff auch zur Nachbehandlung nach einer Haartransplantation verwenden.

Kaufe Produkte von guter Qualität

Auf den ersten Blick ist es verlockend, preiswerte Pflegeprodukte zu wählen. Schließlich muss das Produkt über einen längeren Zeitraum angewendet werden, damit die Ergebnisse lang anhaltend sind. Du darfst deine Kaufentscheidung jedoch nicht allein vom Preis abhängig machen.

Denn niedrige Kosten gehen oft Hand in Hand zu Lasten der Qualität. Bei Billigprodukten werden die vorteilhaften Birkenblätter meist nur in kleinen Mengen zugesetzt und haben nicht die gewünschte Wirkung. Im schlimmsten Fall führen minderwertige Inhaltsstoffe zu Hautirritationen.

Birke gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #12: Kaffee

Kaffee hat eine lange Liste von angeblichen Vorteilen für den Körper, wie zum Beispiel die Fähigkeit, Haare gesünder zu machen. Auch wenn manche Menschen kein Problem damit haben, kaltes Gebräu über die Haare zu gießen, wirst Du dich vielleicht fragen: Ist Kaffee gut für meine Haare?

Was sagt die Forschung?

Es gibt nicht viele Forschungsergebnisse, die die Verwendung von Kaffee beim Haar untersuchen. Aber den vorliegenden Forschungsergebnissen zufolge kann Kaffee – genauer gesagt das Koffein im Kaffee – das Aussehen und die Textur des Haares auf verschiedene Weise verbessern.

Stellt das Haarwachstum wieder her
Die topische Anwendung von Kaffee auf Haar und Kopfhaut kann den Haarausfall stoppen und das Nachwachsen fördern.

Bei männlicher Kahlheit tritt Haarausfall typischerweise dann auf, wenn das Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT) die Haarfollikel schädigt. Auch bei Frauen mit zu viel DHT kann es zu Haarausfall kommen.

Haarfollikelschäden treten allmählich auf und führen schliesslich zur Kahlheit. Forschungsergebnissen zufolge kann das Koffein im Kaffee jedoch dazu beitragen, das Haarwachstum anzuregen und den Haarausfall zu stoppen.

Eine Laborstudie aus dem Jahr 2007 ergab, dass Koffein dazu beiträgt, die Wirkung von DHT in männlichen Haarfollikeln zu blockieren. Es stimulierte die Haarschaftverlängerung, was zu längeren und breiteren Haarwurzeln führte. Es verlängerte auch die Dauer des Anagens, dem Stadium des Haarwachstums.

Die Studie untersuchte auch die Wirkungen von Koffein auf weibliche Haarfollikel und stellte fest, dass es auch bei Frauen eine wachstumsfördernde Wirkung auf die Haarfollikel hatte.

Da Koffein ein Stimulans ist, erhöht es auch die Durchblutung der Haarfollikel. Auch dies kann dazu beitragen, dass das Haar schneller wächst und kräftiger wird, wodurch das Haar voller und dicker erscheint.

Kaffee gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #13: Zitrone und Glycerin

Glycerin ist eine dicke, farblose Flüssigkeit und ein natürliches Feuchtigkeitsmittel, dadurch zieht Feuchtigkeit es an. In den meisten Lebensmittelgeschäften ist Glycerin leicht erhältlich und ein üblicher Bestandteil vieler Schönheitsprodukte. Es kann verwendet werden, um gesundes, glänzendes und schnell wachsendes Haar zu fördern. Obwohl Glycerin das Haarwachstum nicht über das normale Maß hinaus fördert, maximiert es dieses doch, indem es dir die gesündeste Kopfbehaarung bietet, die möglich ist.

Gesundheit des Haares

Da Glycerin Feuchtigkeit anzieht, ist es bekannt für seine Fähigkeit, das Haar zu glätten und weich zu machen. Es zieht Feuchtigkeit in die Schuppenschicht des Haares und sperrt sie dort ein, wodurch verhindert wird, dass das Haar kraus wird, austrocknet oder abbricht. Daher ist Glycerin eine ausgezeichnete Tiefenspülung für Menschen mit trockenem, grobem Haar. Wird Glycerin jedoch zu oft verwendet, kann sich Ihr Haar wachsartig oder fettig anfühlen.

Haarwachstum

Gesundes Haar wächst schneller als ungesundes Haar. Da Glycerin die Haargesundheit verbessert, fördert es auf natürliche Weise das Haarwachstum. Einige Unternehmen oder Einzelpersonen weisen darauf hin, dass Du bei der Verwendung von Glyzerin in kurzer Zeit mit einem erstaunlichen Haarwachstum rechnen kannst. Diese Behauptungen sind ungetestet und jegliche Beweise sind völlig anekdotisch. Glyzerin verhilft deinem Haar zu einem Haarwachstum von bis zu 2,5 cm pro Monat, was der maximalen Menge entspricht, die ein gesundes Haar wächst.

Waschen mit Glycerin

Um Glyzerin zu verwenden, mische eine Lösung aus gleichen Teilen Wasser und gleichen Teilen Glyzerin. Du musst gerade einmal so viel herstellen, dass Du deine gesamte Haarpracht damit abdecken kannst. Nachdem Du dein Haar wie gewohnt gewaschen und gepflegt hast, trage das Glyzerin auf deine feuchten Strähnen auf. Arbeite es mit den Fingern ein und konzentriere dich dabei auf die trockenen Stellen. Warte bis zu fünf Minuten und spüle dann den Überschuss mit warmem Wasser aus. Wiederhole dies nach Bedarf bis zu dreimal pro Woche.

Glycerin gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #14: Zwiebeln

Zwiebeln schmecken nicht nur sehr gut in vielen Gerichten, das Gemüse ist gleichzeitig sehr gesund – auch für die Haare.

  • In Zwiebeln finden sich jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem bringen die Knollen einiges an Folsäure mit.
  • Isst Du regelmäßig Zwiebeln, versorgen diese deinen Körper mit diesen gesunden Inhaltsstoffen.
  • Die Zwiebel kann allerdings auch äußerlich angewandt werden und allerhand für dein Haar und gegen Haarausfall tun.
  • Verantwortlich dafür sind zum einen die Vitamine im Gemüse, zum anderen die Schwefelverbindungen.
  • Auf der Kopfhaut angewendet, nährt Zwiebelsaft die Haarfollikel und verbessert die Durchblutung. Gleichzeitig haben Zwiebeln eine antibakterielle Wirkung.
  • Die Heilung von Infektionen der Kopfhaut, die zu Haarausfall führen können, wird also durch die Anwendung von Zwiebeln unterstützt.

So wendest Du Zwiebeln gegen Haarausfall an

Das Gemüse kannst Du auf unterschiedliche Art und Weise anwenden. So kannst Du beispielsweise eine Zwiebel aufschneiden und deren Saft auf der Kopfhaut verreiben.

Zwiebel gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #15: Vitamine und Mineralstoffe

Haarausfall-Vitamine wie Biotin, Niacin (Vitamin B3), Vitamin D und C sowie Mineralien für Haarausfall wie Zink und Eisen liefern wichtige Haarnährstoffe, um gesundes und längeres Haar zu erhalten. Der ausreichende Verzehr dieser wichtigen Haarwachstumsvitamine kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen helfen, Haarausfall vorzubeugen.

Obwohl einige Ursachen für Haarausfall, wie Chemotherapie, Krankheit und Medikamente, durch eine gute Haarausfall-Diät nur mäßig beeinflusst werden können, können Männer und Frauen in vielen Fällen bereits nach 3-4 Monaten durch den Verzehr von mehr Vitaminen und Mineralien für den Haarwuchs großartige Ergebnisse erzielen.

Fördere deinen natürlichen Haarwuchs durch eine gute Ernährung. Hier sind fünf der wichtigsten Nahrungsmittel für das Haarwachstum:

  • Nüsse (die Omega-3-Fettsäuren, Biotin, Vitamin E und Kupfer enthalten)
  • Austern (reich an Zink)
  • Süßkartoffeln (Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Phosphor, Kalium, Natrium, Zink und die Vitamine A-E und K)
  • Eier (eine gute Proteinquelle sowie Biotin, andere B-Vitamine, Zink, Selen, Schwefel und Eisen)
  • Spinat (Eisen, Beta-Carotin, Folat, Vitamin A und Vitamin C).

Wenn Du befürchtest, dass Du nicht genug von diesen Nahrungsmitteln zu dir nimmst, versuche es mit Nahrungsergänzung gegen Haarausfall.

Wie Vitaminmangel zu Haarausfall führen kann

Eine gute Haarpflege und Ernährung kann Haarausfall verhindern und in Kombination mit Vitaminen längere Haare fördern. In vielen Fällen wird Haarausfall durch einen Vitaminmangel verursacht, der als Telogen-Effluvium bezeichnet wird und die Haare vorübergehend von der Wachstumsphase des Haarwachstumszyklus in die Ruhephase drängt, was zu Haarausfall führt. Telogen-Effluvium ist vorübergehend und die Behandlung besteht darin, mehr der Schlüsselvitamine zu sich zu nehmen, die zu einem gesunden Haarwachstum beitragen. Durch eine gute Haarpflege und eine ausgewogene Ernährung mit den genannten Nahrungsmitteln kannst Du Haarausfall aufgrund von Vitaminmangel oder anderen Ernährungsdefiziten, wie z. B. wichtigen Mineralien und Proteinen, verhindern.

Hier haben wir das Thema Vitamine und Haarausfall genauer beschrieben.

Vitamine gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #16: Kieselsäure

Kieselsäure ist gut für das Haar und für die Entwicklung fast aller Teile unseres Körpers. Junge Menschen haben meist schöne, seidige Haare, weiche Haut und perfekte Nägel. Mit zunehmendem Alter verlieren wir leider große Mengen an Kieselsäure.

Die alkalisierende Eigenschaft ist ein wichtiger Grund, warum Kieselsäure die Haarstruktur und die Gesundheit verbessert. Die Säure in unserem Körper findet ihren Weg zur Kopfhaut, und eine saure Kopfhaut ist ein Nährboden für Brüche, geschädigte Haarfollikel und sogar Infektionen.

Fast alle Spurenelemente, die Kieselsäure beinhalten, sind Faktoren bei der Behandlung von Haarausfall. Kalzium, Magnesium und Vitamin D sind alles Nährstoffe, die gut ausbalanciert sein müssen, wenn Du möglichst dickes und gesundes Haar haben willst. Kieselsäure trägt dazu bei, die lebenswichtigen Nährstoffe, die wir aufnehmen (und auf natürliche Weise erzeugen), an alle unsere äußeren Teile, einschließlich der Haarfollikel, zu liefern.

Verwendung von Kieselsäure

Die meisten Menschen sind sich dessen nicht bewusst, aber Kieselsäure ist in vielen Lebensmitteln und Getränken enthalten, die wir täglich zu uns nehmen. Bier, Kaffee, Mineralwasser, Vollkorngetreide und Salat sind allesamt großartige Quellen für Kieselsäure. Die normale, westliche Ernährung weist jedoch einen Mangel an vielen essentiellen Mikronährstoffen auf, darunter Kieselsäure. Kieselsäure kann bei dünner werdendem Haar helfen.

Die durchschnittliche tägliche Einnahme von Kieselsäure liegt bei etwa 30 mg für Männer und 25 mg für Frauen, abhängig von der individuellen Ernährung. Die meisten Forschungsarbeiten stimmen darin überein, dass dies nicht ausreicht, um den Bedarf des Körpers zu decken.

Tägliche Nahrungsergänzungsmittel in Höhe von 10 mg Kieselsäure werden für eine Reihe von Erkrankungen wie spröde Nägel und sogar Demenz verschrieben. Bei höherer Dosierung kannst Du den vollen Nutzen des Mikronährstoffs erfahren. Da der Kieselerdespiegel mit zunehmendem Alter sinkt, kann die Nahrungsergänzung dazu beitragen, den Nährstoff- und Hormonspiegel wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Worin ist Kieselsäure enthalten?

Ein Hauptgrund des erwähnten Kieselsäure Mangels liegt an unserer Ernährung. Fleisch enthält weniger Kieselsäure als Pflanzen. Viele Menschen essen zu wenig Gemüse. Obwohl es viele gängige Lebensmittel gibt, die Kieselsäure enthalten, wie Früchte, Nüsse und Getreide, enthalten viele von ihnen Kieselsäure in einer Form, die nicht bioverfügbar ist. Mit anderen Worten, die Kieselsäure in diesen Lebensmitteln kann vom Körper nicht aufgenommen und verwertet werden.

Aus diesem Grund sind Nahrungsergänzungsmittel der beste Weg, um deinen Kieselsäuremangel auszugleichen und letztlich ein gesundes Haarwachstum zu fördern. Die meisten Kieselsäurepräparate verwenden Schachtelhalmextrakt, ein fantastisches ätherisches Öl, das für seinen Kieselsäuregehalt bekannt ist.

Es gibt auch andere Formen von Kieselsäurepräparaten, nämlich Bambus-Extrakt, der bis zu 70% organische Kieselsäure enthalten kann.

Kieselsäure gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #17: Rote Beete

Rote Beete gelten seit jeher als Supernahrungsmittel. Ihr leuchtend roter Farbton macht sie nicht nur zu einer schönen Ergänzung von Mahlzeiten, sondern bietet dir auch einige erstaunliche gesundheitliche Vorteile. Sie ist reich an Antioxidantien, Vitamin A, Vitamin C, Kalzium, Eisen und Kalium.

Du kannst die Rote Beete für den Haarwuchs verwenden, da sie aufgrund der in ihr enthaltenen Carotinoide eine bessere Durchblutung der Kopfhaut ermöglicht und die Haarfollikel von innen nährt. Es ist bekannt, dass die Rote Beete für das Haar auch Haarausfall vorbeugt.

2 Wege zur Verwendung von Rote Beete für gesundes Haar:

1. Verhindere vorzeitige Glatzenbildung und Haarausfall:

Nimm den Saft von zwei Rüben, frisch geriebenen Ingwersaft und 2 Esslöffel Olivenöl.
Mische es zu einer Paste und arbeite diese bis zu den Haarspitzen in die Kopfhaut ein.
Lasse die Paste etwa 15-20 Minuten einwirken.

2. Als Haarmaske:

Alles, was Du brauchst, ist der Saft von 2-3 Rüben (je nach Haarlänge) und etwas gemahlenen Kaffee.
Mische beides zu einer Haarmaske zusammen und trage diese auf deinem Haar auf.
Lasse sie eine Stunde lang einwirken und spüle sie dann gründlich mit lauwarmem Wasser aus.
Es gibt zig Verwendungsmöglichkeiten für die Rote Beete, nicht nur um Haarausfall vorzubeugen, sondern auch um die Gesamtqualität deines Haares zu verbessern.

Rote Beete gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #18: Huflattichblüten

Der Schleimgehalt im Huflattich hilft zusammen mit Kieselsäure, Mineralien, Schwefel und Pflanzenprotein bei der Reparatur des Haarschafts und verbessert auch das Haarwachstum. Selbst wenn Du unter starkem Haarausfall leidest, kannst Du auf Shampoos und Conditioner mit Huflattich umsteigen.

Du kannst auch deine eigene Haarmaske mit Huflattich selbst herstellen und den Grad der Verbesserung selbst überwachen.

Hier ist eine Methode zur Herstellung einer Haarmaske aus Huflattich. Befolge die folgenden, einfachen Schritte, um Huflattichblüten als natürliches Hausmittel gegen Haarausfall zu verwenden:

  • Nimm einen Teelöffel getrockneten Huflattich in einen großen Krug und gib etwa einen halben Liter abgekochtes Wasser dazu.
  • Durchmische die Mixtur gut und warte, bis sie abgekühlt ist.
  • Seihe nun den Huflattich ab und lasse die Flüssigkeit auf Raumtemperatur sinken.
  • Wasche dein Haar mit Shampoo und Spülung und trage dann diesen Huflattich-Tee auf Kopfhaut und Haar auf. Danach nicht mehr ausspülen.

Huflattichblüten gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #19: Jojobaöl

Jojobaöl ist ein natürliches Hausmittel gegen Haarausfall. Es verleiht dem Haar drüber hinaus einen seidigen Touch und bietet der Kopfhaut Feuchtigkeit und eine Tiefenreinigung. Jojobaöl verhindert Haarbruch und stärkt die Haarsträhnen. Es kann bei der Behandlung von Schuppen, trockener und juckender Kopfhaut helfen und es kann die Haut sowohl beruhigen, als auch Feuchtigkeit zuführen. Darüber hinaus ist auch eine entzündungshemmende Wirkungen von Jojobaöl bekannt. Nebenwirkungen musst Du bei der Anwendung von Jojobaöl auch nicht befürchten.

Die folgenden Vorteile bietet Jojobaöl gegen Haarausfall:

  • Jojobaöl unterstützt das Haarwachstum, da es Talgablagerungen auflöst und Produktablagerungen beseitigt. Durch die Reinigung der Kopfhaut und das Freihalten der Follikel trägt Jojobaöl zur Förderung des Haarwuchses bei und stoppt den Haarausfall.
  • Es hilft bei Kopfhauterkrankungen, die zu Haarausfall führen können, wie z.B. Kopfhautdermatitis, Psoriasis und Ekzeme.
  • Massiere deine Kopfhaut mit Jojobaöl ein und es trägt dazu bei, die Mikrozirkulation anzuregen und die Blutzufuhr zur Kopfhaut und zu den Haarfollikeln zu erhöhen. Damit eine weitere Möglichkeit, wie Jojoba einen gesunden Haarwachstumszyklus unterstützt.
  • Jojoba bekämpft die Stumpfheit des Haares, reduziert Brüche und heilt trockenes, geschädigtes Haar. Da Jojobaöl in seiner Zusammensetzung dem menschlichen Talg sehr ähnlich ist, wird es leicht durch die Haut aufgenommen und verhindert das Austrocknen der Kopfhaut.
  • Das Öl bildet eine dünne, schützende Schicht um den Haarschaft und hilft ihm, Feuchtigkeit zu speichern. Durch die Reparatur der Schuppenschicht verleiht Jojoba dem Haar einen gesunden Glanz und glatter Textur. Jojoba ist so wirkungsvoll, da dieses als natürlicher Conditioner für trockenes und geschädigtes Haar verwendet werden kann, das durch wiederholtes Färben oder Bleichen geschädigt wurde.
  • Eine entzündungshemmende und milde antiseptische Eigenschaft wird Jojobaöl ebenfalls zugeschrieben.
  • Jojoba ist nicht allergen und kann sogar von Kindern oder Menschen mit empfindlicher Haut verwendet werden.
  • Da es die Talgdrüsen in Schach hält und sie davon abhält, zu viel Öl zu produzieren, aber gleichzeitig Trockenheit verhindert, ist Jojobaöl eine gute Wahl für dünnes, feines Haar.
  • Jojoba hilft bei der Beseitigung fettiger Schuppen, da es übermäßige Talgabsonderungen ausgleicht und Ölansammlungen auflöst. In sanften Massagen auf der Kopfhaut verwendet, kann Jojoba die verkrusteten Schuppen der fettigen Schuppen wirksam auflösen und beseitigen.
  • Da Jojobaöl ein wirksames und sanftes Kopfhautreinigungsmittel ist, profitieren auch Menschen mit Psoriasis von der Anwendung. Es eignet sich hervorragend als Heilmittel für juckende und gereizte Kopfhaut. Es kann die Schichten abgestorbener Hautzellen reinigen, die bei Psoriasis vorkommen und es lindert auch Schmerzen und Juckreiz. Das Auftragen von Jojobaöl auf die Psoriasis-Pflaster hilft die Schichten abgestorbener Hautzellen zu entfernen und lindert Schmerzen und Juckreiz.
  • Aufgrund seiner nährstoffreichen Struktur kann Jojoba zur Befeuchtung und Konditionierung des Haarschafts beitragen, indem es die äußere Schicht, die Cuticula, durchdringt.

Jojobaöl gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #20: Knoblauch

Knoblauch ist eine traditionell in der Küche verwendete Zutat, da dieser dem Gericht einen ausgesprochen kräftigen Geschmack verleiht. Darüber hinaus ist bekannt, dass Knoblauch medizinische Eigenschaften besitzt, die bei der Heilung verschiedener Beschwerden helfen.

Knoblauch ist mehr als nur ein Geschmackszusatz oder Medikament. Nachweislich ist Knoblauch ein ausgezeichnetes Hausmittel gegen Haarausfall. Doch was macht Knoblauch zu einem ausgezeichneten natürlichen Inhaltsstoff für das Haarwachstum?

Laut einer Studie, die in einer indischen Zeitschrift für Dermatologie, Venerologie und Leprologie veröffentlicht wurde, führte das Auftragen eines fünfprozentigen Gels auf Bereiche, in denen Haarausfall stattgefunden hatte, zu Haarwuchs in den zuvor kahlen Bereichen der Kopfhaut. Somit zur Verkleinerung der kahlen Stellen und zu einer höheren Anzahl von Haaren. Wie aus der Studie hervorgeht, können der Schwefel und das Selen, die im Knoblauch enthalten sind, dazu beitragen, die Struktur des Haarschafts zu stärken.

Im Grunde hilft Knoblauch nicht nur beim Nachwachsen der Haare, sondern stärkt auch das vorhandene Haar.

Hier sind die Vorteile des Knoblauchs für das Haarwachstum:

  • Knoblauch hat antimikrobielle Eigenschaften, die dazu beitragen, Keime und Bakterien abzutöten, die für die Schädigung der Kopfhaut verantwortlich sind, wodurch das Haarwachstum weiter gehemmt wird.
  • Roher Knoblauch ist reich an Vitamin C, welches ein wichtiger Bestandteil für unsere Haargesundheit ist.
  • Er steigert auch die Kollagenproduktion, die das Haarwachstum stimuliert.
  • Der Selengehalt des Knoblauchs trägt dazu bei, die Blutzirkulation für eine maximale Nährstoffversorgung zu fördern.
  • Knoblauch hilft auch bei der Reinigung der Haarfollikel, stärkt sie und beugt Verstopfungen vor, wodurch Haarausfall weiter eingedämmt wird.
  • Natürlicher Knoblauch hilft bei der Beruhigung von geschädigter Kopfhaut und behandelt Probleme wie Schuppen.

Knoblauch gegen Haarausfall

Hausmittel gegen Haarausfall #21: ätherische Öle

Ätherische Öle werden durch Methoden wie Destillation oder Verdampfung aus Pflanzen gewonnen. Während ätherische Öle vor allem für ihre aromatischen Fähigkeiten bekannt sind, enthalten sie auch starke chemische Eigenschaften, die der Gesundheit zuträglich sein können.

Ätherische Öle werden aufgrund ihrer Wirksamkeit und des geringen Risikos von Nebenwirkungen seit langem in alternativen, östlichen und homöopathischen Arzneimitteln verwendet.

Ein Vorteil einiger ätherischer Öle ist die Verbesserung der Haargesundheit. Anwendungsgebiete ätherischer Öle als Hausmittel gegen Haarausfall reichen von der Unterstützung des Haarwachstums bis hin zu mehr Stärke und Glanz.

Die folgenden 8 ätherischen Öle haben positive Effekte für dein Haar:

1. Ätherisches Lavendelöl

Lavendelöl kann das Haarwachstum beschleunigen. Dieses besitzt Eigenschaften, die das Wachstum von Zellen fördern und Stress reduzieren können. Darüber hinaus fanden Forscher in einer Tierstudie heraus, dass dieses Öl bei Mäusen ein schnelleres Haarwachstum bewirken kann.

Es hat auch antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften, die die Gesundheit der Kopfhaut verbessern können.

Anwendung von Lavendelöl gegen Haarausfall:
  1. Mische mehrere Tropfen Lavendelöl in 3 Esslöffel Trägeröl, wie Olivenöl oder geschmolzenes Kokosnussöl.
  2. Trage es direkt auf deiner Kopfhaut auf.
  3. Lasse es mindestens 10 Minuten einwirken, bevor Du es auswäschst und deine Haare wie gewohnt mit deinem Lieblingsshampoo reinigst.
  4. Du kannst dies mehrmals pro Woche tun.

2. Ätherisches Pfefferminzöl

Pfefferminzöl kann ein kaltes, kribbelndes Gefühl verursachen, wenn es die Durchblutung des Bereichs, auf dem es aufgetragen wird, erhöht. Dies kann helfen, das Haarwachstum während der anagenen (oder wachsenden) Phase zu fördern.

Eine Studie ergab, dass Pfefferminzöl bei der Anwendung an Mäusen die Anzahl der Follikel, die Follikeltiefe und den gesamten Haarwuchs erhöht.

Anwendung von Pfefferminzöl gegen Haarausfall:

Mische 2 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl mit einem Trägeröl deiner Wahl. Beispielsweise Olivenöl. Massiere das Öl in deiner Kopfhaut ein und lasse es 5 Minuten einwirken, bevor Du es mit Shampoo und Spülung gründlich auswäschst.

3. Ätherisches Rosmarinöl

Wenn Du sowohl die Haardicke, als auch das Haarwachstum verbessern möchtest, ist Rosmarinöl aufgrund seiner Fähigkeit, die Zellbildung zu verbessern, eine gute Wahl.

Laut einer Studie hat Rosmarinöl als natürliches Hausmittel gegen Haarausfall eine ebenso zuverlässige Wirkung wie Minoxidil, eine gängige Haarwuchsbehandlung. Der Unterschied: Minoxidil hat häufig Nebenwirkungen wie Kopfhautjucken.

Anwendung von Rosmarinöl gegen Haarausfall:

Mische einige Tropfen Rosmarinöl mit Oliven- oder Kokosnussöl und trage es auf deiner Kopfhaut auf. Lasse es mindestens 10 Minuten einwirken, bevor Du das Öl mit Shampoo auswäschst. Tu das zweimal pro Woche für ein optimales Ergebnis.

4. Ätherisches Zedernholzöl

Es wird angenommen, dass das ätherische Zedernholzöl das Haarwachstum fördert und den Haarausfall reduziert, indem es die ölproduzierenden Drüsen in der Kopfhaut ausgleicht. Es hat auch antimykotische und antibakterielle Eigenschaften, die verschiedene Erkrankungen behandeln können, welche zu Schuppen oder Haarausfall beitragen können.

In einer Mischung mit Lavendel und Rosmarin wurde festgestellt, dass Zedernholzextrakt auch bei Personen mit Alopecia areata Haarausfall reduziert.

Anwendung von Zedernholzöl gegen Haarausfall:

Mische ein paar Tropfen ätherisches Zedernholzöl mit 2 Esslöffeln eines Trägeröls deiner Wahl. Massiere dieses in deiner Kopfhaut ein und lasse es 10 Minuten lang einwirken, bevor Du es auswäschst.

Leider ist Zedernholzöl schwer in Geschäften zu finden. Deshalb hier der Link eines top Produktes auf Amazon.

5. Ätherisches Zitronengrasöl

Schuppen sind eine häufige Erkrankung. Eine gesunde, schuppenfreie Kopfhaut ist ein wichtiger Bestandteil der Haargesundheit. Zitronengrasöl ist eine wirksame Schuppenbehandlung, wobei eine Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass es die Schuppen nach einer Woche signifikant reduziert.

Zitronengrasöl gegen Schuppen ist am wirksamsten, wenn dieses täglich angewendet wird.

Anwendung von Zitronengrasöl gegen Haarausfall:

Mische täglich ein paar Tropfen in dein Shampoo oder deine Haarspülung. Massiere es in deiner Kopfhaut ein.

6. Ätherisches Thymianöl

Thymian kann das Haarwachstum fördern, indem er sowohl die Kopfhaut stimuliert als auch aktiv dem Haarausfall vorbeugt. Wie Zedernholzöl erwies sich auch Thymianöl als hilfreich bei der Behandlung von Alopecia areata.

Anwendung von Thymianöl gegen Haarausfall:

Thymian ist besonders stark, sogar unter den ätherischen Ölen. Gib nur 2 kleine Tropfen in 2 Esslöffel eines Trägeröls, bevor Du es auf deiner Kopfhaut aufträgst. Lasse es etwa 10 Minuten einwirken und wasche es dann aus.

7. Ätherisches Öl aus Muskatellersalbei

Muskatellersalbei-Öl enthält das gleiche Linalylacetat, das Lavendelöl bei der Steigerung des Haarwuchses so wirksam macht. Es kann nicht nur den Haarwuchs fördern, sondern auch die Haarkraft verbessern und das Brechen der Haare erschweren.

Anwendung von Muskatellersalbei gegen Haarausfall:

Mische 3 Tropfen Muskatellersalbeiöl mit deiner Lieblingsspülung oder mit 1 Esslöffel Trägeröl. Bei täglicher Anwendung nach 2 Minuten ausspülen. Wiederhole die Anwendung ein- oder zweimal pro Woche.

8. Ätherisches Teebaumöl

Teebaumöl hat stark reinigende, antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften. Bei äußerlicher Anwendung kann es helfen, die Haarfollikel zu entfernen und den Haarwuchs zu fördern.

Teebaumöle gibt es in vielen Konzentrationen, daher ist es wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Einige sind hochkonzentrierte ätherische Öle und andere Produkte werden in eine Creme oder ein Öl gemischt.

Eine Studie aus dem Jahr 2013 fand sogar heraus, dass eine Mischung aus Teebaumöl und Minoxidil bei der Verbesserung des Haarwuchses wirksamer war als nur das Minoxidil allein. Weitere Studien kommen zum Ergebnis, dass die ausschließliche Verwendung von Teebaumöl am effektivsten ist.

ätherische Öle gegen Haarausfall

Unsere Empfehlung: Das solltest Du bei Haarausfall ausprobieren

Alle der in diesem Beitrag aufgezeigten 21 Hausmittel gegen Haarausfall haben sich bewährt. Weltweit konnten Menschen ihren Haarausfall mit Hilfe der gezeigten Methoden gänzlich besiegen oder lindern. Beachte bitte, dass ein Haarverlust von bis zu 100 Haaren pro Tag kein übermäßiger Haarausfall ist.

Wenn Du unter Haarausfall leidest, bedeutet dies, dass Du nun die für dich effektivste Methode herausfinden musst. Wir empfehlen dir, dass Du dabei zunächst ein Nahrungsergänzungsmittel verwendest, welches mehrere der genannten Methoden auf einmal abdeckt. Gerade Biotin, Vitamine und Mineralstoffe sind besonders wichtig. Auch wenn es keine garantierte Heilung damit gibt, empfehlen wir dir, dass Du NaroVital für dich zunächst testest.

Darin sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Biotin
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Selen
  • Zink

… und 12 weitere Haarwachstums fördernde Inhaltsstoffe. Hier gehts zum Produkt:


NaroVital

>