ūüĒī 10 Supplemente gegen Gelenkschmerzen & 1 Empfehlung

10 Supplemente gegen Gelenkschmerzen

Was kann ich gegen meinen Gelenkschmerz tun?¬†Osteoarthritis, auch bekannt als degenerative Gelenkerkrankung, tritt sehr h√§ufig bei Menschen √ľber 30 Jahren auf. Die¬†Osteoarthritis ist die Hauptursache f√ľr Gelenkschmerzen und Behinderungen der unteren Extremit√§ten Erwachsenen und es ist keine Heilung bekannt.

Zu den am häufigsten betroffenen Gelenken gehören diejenigen, welche am meisten belastet und werden, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Gro√üzehe
  • Knie
  • H√ľftgelenk
  • Wirbels√§ule

Menschen, die Sportverletzungen erlitten haben, sind einem h√∂heren Risiko einer Degeneration des Gelenks ausgesetzt. Viele allt√§gliche Aktivit√§ten f√ľhren zu einer gewissen Abnutzung der Gelenke, insbesondere bei √úbergewicht. Selbst eine Gewichtszunahme von 5 Kg √ľbertr√§gt das 5-fache, was einem zus√§tzlichen Druck von 25 Kg auf die unteren K√∂rpergelenke entsprechen w√ľrde, so dass die Aufrechterhaltung eines normalen K√∂rpergewichts sehr wichtig ist.

Dehnungs- und Kr√§ftigungs√ľbungen sind zus√§tzlich sehr wichtig, da sie die Gelenke stabilisieren. Da die Sehnen, Gelenke und Knorpel keine direkten Blutgef√§sse haben, ist Bewegung in Form von Aktivit√§t, insbesondere aerobes Training, das die Herzfrequenz erh√∂ht, wichtig, um sowohl Sauerstoff als auch N√§hrstoffe in die Gelenke zu diffundieren.

Doch auch Vitamine und andere Vitalstoffe können bei Gelenkschmerzen helfen. In diesem Beitrag haben wir 10 Nahrungsergänzungsmittel vorgeschlagen, welche im Zusammenhang mit Gelenkschmerzen stehen. 

Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente gegen Gelenkschmerzen

1. Vitamin D

Die wichtigste Nahrungserg√§nzung, die wir f√ľr die Gesundheit deiner Gelenke und des gesamten Bewegungsapparates empfehlen, ist Vitamin D3. Vitamin D ist kein Vitamin, sondern ein Pro-Hormon. Menschen k√∂nnen Vitamin D herstellen, wenn sie der UV-B Strahlung des Sonnenlichts ausgesetzt sind. Nach Angaben des RKI leiden in Deutschland mindestens 60% der Menschen an einem Mangel und folglich an Vitamin D Mangel Symptomen (bei einer Blutuntersuchung mit einem 25-Hydroxy-Vitamin-D-Test). Wenn Du Gelenkschmerzen hast, solltest Du deinen Vitamin D-Blutwert testen lassen. Das kannst Du entweder bei deinem Hausarzt machen, oder ganz bequem von zu Hause aus mit Hilfe des Selbsttests der Firma Cerascreen.

2. Vitamin E

Oxidativer Stress ist einer der zugrunde liegenden Mechanismen, die zur Knorpeldegeneration bei Osteoarthritis beitragen. Dies wird durch die verringerten Antioxidantien, wie beispielsweise Vitamin E beg√ľnstigt. Der Zusammenhang zwischen dem Vitamin E-Spiegel und der Entwicklung der Osteoarthritis in der Allgemeinbev√∂lkerung bleibt aufgrund der unterschiedlichen Ergebnisse von Beobachtungsstudien bei √Ąrzten umstritten. Die Auswirkungen einer Vitamin-E-Supplementierung auf die Entwicklung der Osteoarthritis bei Patienten ist ebenso umstritten, da es keine ausreichende Studiengrundlage gibt.

Von einer hochdosierte Vitamin-E-Supplementierung wird wegen ihrer potenziellen Nebenwirkungen abgeraten. Verschiedene Formen von Vitamin E k√∂nnen unterschiedliche biologische Wirkungen auf die Gelenkgesundheit haben. Eines davon ist Alpha-Tocopherol. Hierzu gibt es bereits Studien, welche einen Zusammenhang vermuten lassen. Zu den anderen Formen ist die Studienlage aber stark begrenzt. Dies ist eine gro√üe Forschungsl√ľcke, die in zuk√ľnftigen Studien zur Validierung der Verwendung von Vitamin E bei der Bek√§mpfung von Osteoarthritis geschlossen werden sollte. (1)

3. Vitamin K

Vitamin K wurde mit Gelenkschmerzen in Verbindung gebracht, weil Vitamin K-abhängige Proteine in Gelenkgeweben wie Knorpel und Knochen vorhanden sind. Experimente ergaben, dass Vitamin K-abhängige Proteine in Gelenkgeweben von Patienten mit Osteoarthritis weniger funktionell waren. Zusätzlich ergaben mehrere Beobachtungsstudien, dass ein niedrigerer Vitamin-K-Blutwert mit einem höheren Risiko einer Osteoarthritis einhergeht.

Da es keine klinischen Studien gibt, die speziell zur Pr√ľfung der Wirkung einer Vitamin-K-Supplementierung auf Osteoarthritis konzipiert wurden, muss noch festgestellt werden, ob eine Vitamin-K-Supplementierung die Osteoarthritis und die damit verbundenen Schmerzen und Behinderungen verbessert.

Trotzdem solltest Du gerade bei Gelenkschmerzen auf einen ausreichenden Vitamin K-Blutwert achten.

4. √Ėstrogen

√Ėstrogen ist wichtig f√ľr die Gesundheit des Bewegungsapparats, einschlie√ülich der Gelenke. Es gibt √Ėstrogenrezeptoren sowie Knorpel und Sehnen. Postmenopausale Frauen mit niedrigem √Ėstrogenspiegel k√∂nnen √ľber Gelenkschmerzen und Steifheit als prim√§re Wechseljahrsbeschwerden klagen.

Niedrige √Ėstrogenspiegel k√∂nnen Tendinitis verschlimmern. Eine √Ėstrogentherapie wird im Allgemeinen nicht speziell gegen Gelenkschmerzen verabreicht, es sei denn, die Frau leidet unter zus√§tzlichen Wechseljahrsbeschwerden. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Frauen, die sich einem Gelenkersatz unterziehen und nach der Menopause √Ėstrogen erhalten, weniger oft Gelenkschmerzen beklagen als Frauen, die keine Hormontherapie erhalten.

Sprich mit deinem Frauenarzt, um herauszufinden, ob √Ėstrogen f√ľr dich das Richtige ist.

5. Glucosamin und Chondroitinsulfat

Glucosamin und Chondroitinsulfat sind eine der h√§ufigsten Kombinationspr√§parate, die Frauen und M√§nner mit Gelenkschmerzen, insbesondere Knieschmerzen, empfohlen werden. Glucosamin hat in Dosen von 1.000 bis 1.500 mg pro Tag bei bis zu 70% der Personen einen gewissen sch√ľtzenden Nutzen bei Kniearthrose gezeigt.

Einige Studien haben keinen Nutzen mit Glucosamin gezeigt, während andere eine Verringerung der Gelenkschmerzen Рinsbesondere des Glucosaminsulfatsalzes Рgezeigt haben. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass sowohl Glucosamin als auch Chondrointinsulfat in Dosierungen von 800 bis 1200 mg pro Tag weniger Schmerzen und Schwellungen sowie eine Verengung des Gelenkspaltes bewirken.

Dosierung von Glucosamin und Chrondroitinsulfat

Glucosamin wird h√§ufig mit Chondroitinsulfat in Dosen von 400 bis 500 mg dreimal t√§glich eingenommen und muss f√ľr die Wirkung mindestens 2 Monate lang eingenommen werden.

Wenn bei Erwachsenen die Gelenkschmerzen nachlassen, empfehlen wir die Einnahme einer Erhaltungsdosis von mindestens einer Tablette täglich.
Wenn es keinen Nutzen bringt, empfehlen wir nach 2 bis 3 Monaten die Einnahme des Glucosamin- und Chondroitinsulfat-Zusatzes einzustellen.

Warnhinweise zur Glucosamin- und Chrondroitinsulfat-Einnahme

Es ist wichtig zu beachten, dass dieses Ergänzungsmittel in der Regel aus Schalentieren gewonnen wird, so dass Personen mit einer Schalentierallergie NICHT Glucosamin und Chondroitinsulfat einnehmen sollten.

F√ľr Menschen mit einer Schalentierallergie und unsere veganen Freunde gibt es Glucosamin veganen Ursprungs, das aus Mais gewonnen wird.
Glucosamin enth√§lt eine geringe Menge an Zucker, die den Blutzuckerspiegel erh√∂hen kann, so dass sich Diabetes-Patienten dessen bewusst sein m√ľssen.

Bitte halte dich an die empfohlene Tagesdosis. Andernfalls kann es zu √úbelkeit kommen.

Bei Gelenkschmerzen solltest Du folgendes Produkt f√ľr dich testen*:

6. MSM

Methylsulfonlymethan (MSM) in Dosen von bis zu 6 g pro Tag oral kann vermutlich Schmerzen lindern, die Funktion verbessern und eine gewisse Steifigkeit verringern. Langzeitstudien sind nicht verf√ľgbar.

Zu Wirkungen, Nebenwirkungen und schädlichen Wirkungen von MSM bei Menschen gibt es bisher also nur unzureichende Informationen. Dazu sind Studien mit hohen Teilnehmerzahlen und Kontroll- & Experimentalgruppen nötig, die bislang fehlen.

MSM-Pr√§parate sollen einen m√∂glichen Schwefelmangel im K√∂rper ausgleichen, welcher f√ľr die Gelenkschmerzen verantwortlich sein k√∂nnte.

Dieses MSM-Präparat können wir dir empfehlen. Kein Präparat ist auf Amazon besser bewertet*:

7. Kurkuma

Kurkuma ist ein Curcumin-haltiges Gew√ľrz, und die orale Einnahme von 500 mg bis zu zweimal t√§glich hat erwiesenerma√üen einige entz√ľndungshemmende, antioxidative, krebshemmende und m√∂glicherweise anti-atherosklerotische Wirkungen.

Eine Nebenwirkung von Kurkuma kann die Verl√§ngerung der Blutungszeit sein, so dass Patienten, die Blutverd√ľnner und Coumadin einnehmen, ebenso wie einige Menschen, die unter G.I.-Beschwerden leiden, darauf aufmerksam gemacht werden m√ľssen.

8. Omega 3

Es hat sich gezeigt, dass Omega-3-Fettsäuren in Dosen von 2 bis 4 g die folgenden Symptome lindern können:

  • rheumatoider Arthritis entz√ľndliche Gelenkschmerzen
  • chronischer Wirbels√§ulenschmerz Autoimmunerkrankung
  • Depression
  • Fibromyalgie
  • neuropathischer Schmerz
  • Menstruationskr√§mpfe

Im Allgemeinen empfehlen wir Menschen, Omega-3-Fetts√§uren √ľber die Nahrung und nicht √ľber ein Nahrungserg√§nzungsmittel einzunehmen. Bei Frauen, die hohe Dosen von Omega-3-Fetts√§uren oral einnehmen, wurden Brustspannen und Brustzysten beobachtet.

Der Nutzen der Aufnahme von Omega-3-Fetts√§uren √ľber die Nahrung im Hinblick auf die Linderung von Gelenkschmerzen steht wahrscheinlich in Zusammenhang mit den entz√ľndungshemmenden Wirkungen einer gesunden mediterranen Ern√§hrung.

Mittelmeer-Diät-Nahrungsmittel

  • Fr√ľchte
  • Gem√ľse
  • Oliven√∂l
  • H√ľlsenfr√ľchte
  • Fisch

Omega-3-Nahrungsmittel

  • Fisch
  • N√ľsse
  • Samen wie Chiasamen und Leinsamen
  • Waln√ľsse
  • Mandeln
  • Eier

F√ľhren eines Ern√§hrungstagebuchs

Es ist f√ľr die meisten Menschen hilfreich, ein Ern√§hrungsprotokoll dar√ľber zu f√ľhren, was sie essen, um herauszufinden, welche Nahrungsmittel eher mit Gelenkschmerzen in Verbindung gebracht werden. Dazu geh√∂ren Gluten, rotes Fleisch, Transfette und weitere stark verarbeitete Lebensmittel. Es gibt viele Gr√ľnde, eine entz√ľndungshemmende Di√§t zu halten, auch wenn Du keine Gelenkschmerzen hast. Aber wenn Du bereits an Gelenkschmerzen leidest, ist es entscheidend, dass Du eine entz√ľndungshemmende Di√§t einh√§ltst.

9. Ingwer

Ingwer ist ein Kraut, das entz√ľndungshemmend, krebshemmend und anti-atherosklerotisch wirkt und in einer Menge von 3 g pro Tag eingenommen werden kann. Ingwer wird auch zur Behandlung von √úbelkeit verwendet.

10. SAMe

S-Adenosyl-L-Methionin (SAMe) ist eine Verbindung, die nat√ľrlich im K√∂rper vorkommt.
Eine Erg√§nzungsform von SAMe wurde eingesetzt, um die Leber zu unterst√ľtzen, Gelenkschmerzen zu lindern und sogar die Stimmung zu heben.

Die Dosen beginnen bei 400 bis 1200 mg pro Tag, und diese Nahrungsergänzung kann kostspielig sein.
Alle Personen mit Manie oder Schizophrenie sollten diese Nahrungsergänzung vermeiden.

Empfehlung: Vitamine & ausgewogene Ernährung

Mit zunehmendem Alter werden die meisten von uns Verschlei√üerscheinungen an Gelenken, Sehnen, Knorpel und Muskeln haben. Mit einer gesunden, entz√ľndungshemmenden Ern√§hrung und geeigneten Vitaminen und Nahrungserg√§nzungsmitteln k√∂nnen jedoch Schmerzen und Steifheit verringert werden. Da die Nahrungserg√§nzungsmittel Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben k√∂nnen, ist es wichtig, Ihren Arzt √ľber alle Dinge, die Du einnimmst, zu informieren.

Wir empfehlen dir, dass Du im ersten Schritt deinen Vitamin D Blutwert testen lässt. Im zweiten Schritt solltest Du ein Vitamin D Präparat einnehmen, wenn dein Testergebnis einen Mangel aufzeigt. Achte bei der Wahl des richtigen D3-Präparats auf eine Kombination aus Vitamin D und K.

Wir haben Vitamin D Präparate getestet, hier unser Testsieger:

Testsieger gesamt: Luondu Vitamin D3 + K2

  • Enth√§lt Vitamin K2 MK7
  • Vegan
  • Hochdosiert (20.000 IE)
  • 180 Kapseln 
  • Made in Germany
  • √Ąu√üerst preiswert

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

>