>> 16 Eisenmangel Symptome - Ratgeber, Tipps und Empfehlung <<

16 Eisenmangel Symptome

Ein Eisenmangel ist in Deutschland nicht selten. Weltweit gesehen ist es eines der häufigsten Ernährungsprobleme, wovon mindestens 2,5 Milliarden Menschen betroffen sind. Bis zu 50% der Frauen und 30% der Männer sind in Europa davon betroffen. Dabei sind Eisenmangel Symptome sehr vielseitig. Da die meisten davon sehr unspezifisch sind, wird der Mangel in den meisten Fällen nicht unmittelbar erkannt. Mit Hilfe der richtigen Lebensmittel kann einem Eisenmangel entgegengewirkt werden.

In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du über Eisenmangel Symptome und Ursachen wissen musst. Darüber hinaus zeigen wir dir, wie Du einen Mangel feststellen und beheben kannst.

Was Dich erwartet:

Ursachen für Eisenmangel

Es gibt drei Hauptursachen für einen Eisenmangel:

  • zu wenig eisenhaltige Nahrungsmittel
  • Schwierigkeiten beim Absorbieren von Eisen
  • Blutverlust

Wenn Du an Eisenmangel leidest, ist es wichtig die Ursache zu kennen, damit Du diese richtig behandeln kannst. Es ist für deine Gesundheit sehr wichtig zu untersuchen, warum Du möglicherweise an einem Eisenmangel leidest. Damit kannst Du sicherstellen, dass eine ernsthafte Erkrankung nicht übersehen und  ein Wiederauftreten des Mangels verhindert wird.

Eisenmangel Ursache #1: Nicht genügend eisenreiche Nahrungsmittel essen

Dein Körper kann zwar Eisen speichern, aber im Vergleich zu Vitamin D kann er es nicht selbst herstellen. Du musst Eisen aus der Nahrung aufnehmen. Rotes Fleisch ist die beste Eisenquelle, obwohl Du auch aus anderen Fleischsorten etwas Eisen gewinnen kannst. Einige pflanzliche Nahrungsmittel enthalten ebenfalls Eisen. Dabei haben einige Gemüse und Hülsenfrüchte mehr Eisen als andere. Im weiteren Verlauf des Artikels gehen wir auf die eisenreichsten Lebensmittel näher ein.

Manche Menschen brauchen mehr Eisen als andere. Die Menschen, die am meisten Eisen brauchen sind Kinder, Jugendliche (vor allem Mädchen), Frauen, die ihre Periode haben, schwangere und stillende Frauen.

Säuglinge brauchen im ersten Jahr Muttermilch oder mit Eisen angereicherte Milchnahrung. Bei Säuglingen, die stattdessen Kuhmilch bekommen, ist es wahrscheinlicher, dass sie einen Eisenmangel bekommen.

Eisen Lebensmittel Fleisch

Eisenmangel Ursache #2: Probleme bei der Eisenaufnahme

Eisen in der Nahrung wird über Magen und Darm aufgenommen. Einige Gesundheitszustände haben Einfluss darauf, wieviel Eisen Du aufnimmst, wie zum Beispiel Zöliakie. Wenn Du eine Magenoperation hinter dir hast, kann sich das auch darauf auswirken, wie viel Eisen Du aufnehmen kannst.

Das Eisen in pflanzlicher Nahrung ist viel schwerer aufzunehmen als das Eisen in tierischer Nahrung. Wenn Du also Vegetarier oder Veganer bist, ist es wichtig zu verstehen, wie man eisenreiche Nahrungsmittel zubereitet. Nur damit kannst Du sicherstellen, dass Du so viel Eisen wie möglich aufnimmst. Nahrungsergänzungsmittel können hierbei Abhilfe schaffen.

Eisenmangel Nahrungsergänzung

Eisenmangel Ursache #3: Blutverlust

Wenn Du durch irgendeine Art von Blutung Blut verlierst, bedeutet dies, dass Du auch Eisen verlierst.

Die Hauptursachen für übermäßigen Blutverlust sind:

  • starke Regelblutungen
  • Blutungen im Magen oder Darm – dies kann von Medikamenten wie Aspirin oder anderen entzündungshemmenden Medikamenten, Geschwüren, Darmpolypen oder Krebs herrühren
  • Andere Ursachen können eine zu regelmäßige Blutspende, Blutverlust durch eine Operation, einige Darmerkrankungen wie entzündliche Darmerkrankungen und Infektionen mit Parasiten wie Hakenwürmern sein.

Eisenmangel Blutverlust

16 Eisenmangel Symptome und Ursachen

Eisenmangel tritt auf, wenn der Körper nicht genug vom Mineral Eisen hat. Dies führt zu abnormal niedrigen Werten der roten Blutkörperchen.

Das liegt daran, dass Eisen benötigt wird, um Hämoglobin zu bilden, ein Protein in den roten Blutkörperchen, das es ihnen ermöglicht, Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

Wenn dein Körper nicht genügend Hämoglobin hat, erhalten Gewebe und Muskeln nicht genügend Sauerstoff und können folglich nicht effektiv arbeiten. Dies führt zu einem Zustand, der Anämie genannt wird.

Obwohl es verschiedene Arten von Anämie gibt, ist die Eisenmangelanämie mit einem Anteil von 80% weltweit die häufigste.

Was auch immer die Ursache sein mag, Eisenmangel kann zu unangenehmen Symptomen führen, die deine Lebensqualität beeinträchtigen können. Dazu gehören schlechte Gesundheit, Konzentration und Arbeitsproduktivität.

Die Anzeichen und Symptome von Eisenmangel variieren je nach Schwere der Anämie. Außerdem spielt es eine Rolle, wie schnell sich diese entwickelt, deinem Alter und dein aktueller Gesundheitszustand.

Bitte beachte aber, dass in einigen Fällen keine Symptome auftreten.

Hier sind 16 Anzeichen und Symptome von Eisenmangel.

Eisenmangel Symptom #1: Ungewöhnliche Müdigkeit

Sich sehr müde zu fühlen ist eines der häufigsten Symptome von Eisenmangel, von dem mehr als die Hälfte derer betroffen sind, die einen Eisenmangel haben.

Dies geschieht, weil dein Körper Eisen benötigt, um ein Protein namens Hämoglobin herzustellen, das in den roten Blutkörperchen vorkommt. Hämoglobin trägt dazu bei, Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

Wenn dein Körper nicht genügend Hämoglobin hat, gelangt weniger Sauerstoff zu Geweben und Muskeln und entzieht dir Energie. Darüber hinaus muss dein Herz härter arbeiten, um mehr sauerstoffreiches Blut durch den Körper zu transportieren. Die Folge ist, dass Du dich müde und schlapp fühlst.

Da Müdigkeit oft als normaler Bestandteil eines geschäftigen, modernen Lebens angesehen wird, ist es schwierig, einen Eisenmangel allein mit diesem Symptom zu diagnostizieren.

Viele Menschen mit Eisenmangel leiden neben Schwäche, Launen, Konzentrationsschwierigkeiten oder mangelnder Produktivität bei der Arbeit auch unter Energiemangel.

Eisenmangel Symptom Müdigkeit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eisenmangel Symptom #2: Blässe

Eine blasse Haut und eine blasse Färbung der Innenseite der Unterlider sind weitere häufige Anzeichen für Eisenmangel.

Das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen gibt dem Blut seine rote Farbe, so dass niedrige Werte während eines Eisenmangels das Blut weniger rot färben. Aus diesem Grund kann die Haut bei Menschen mit Eisenmangel ihre gesunde, rosige Farbe verlieren.

Diese Blässe kann bei Menschen mit Eisenmangel am ganzen Körper auftreten oder sich auf einen Bereich beschränken, wie z. B. das Gesicht, das Zahnfleisch, die Lippeninnenseite oder die unteren Augenlider und sogar die Nägel.

Dies ist oft eines der ersten Anzeichen von Eisenmangel, nach dem Ärzte suchen. Es sollte jedoch durch einen Bluttest bestätigt werden.

Blässe wird häufiger bei mäßiger oder schwerer Anämie beobachtet.

Tipp: Wenn Du das Unterlid nach unten ziehst, sollte die innere Schicht eine leuchtend rote Farbe haben. Wenn Du an der Stelle jedoch sehr blass rosa oder gelb bist, kann dies ein Eisenmangel Symptom sein.

Eisenmangelsymptom Blaesse

Eisenmangel Symptom #3: Kurzatmigkeit

Hämoglobin ermöglicht es deinen roten Blutkörperchen, Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

Wenn das Hämoglobin in deinem Körper wegen eines Eisenmangels niedrig ist, ist auch der Sauerstoffgehalt geringer. Das bedeutet, dass deine Muskeln nicht genügend Sauerstoff erhalten, um normale Aktivitäten wie z.B. Joggen ausdauernd auszuführen.

Infolgedessen wird sich deine Atemfrequenz erhöhen, wenn dein Körper versucht, mehr Sauerstoff zu bekommen.

Aus diesem Grund ist Kurzatmigkeit ein häufiges Symptom eines Eisenmangels.

Wenn Du bei normalen, alltäglichen Aufgaben, die dir früher leicht gefallen sind, wie Gehen, Treppensteigen oder Sport, außer Atem bist, könnte Eisenmangel die Ursache dafür sein.

Eisenmangel Symptom Kurzatmigkeit

Eisenmangel Symptom #4: Kopfschmerzen und Schwindel

Eisenmangel kann Kopfschmerzen verursachen.

Dieses Eisenmangel Symptom scheint seltener als andere zu sein und geht oft mit Schwindel oder Benommenheit einher.

Durch die niedrigen Hämoglobinwerte in den roten Blutkörperchen wegen des Eisenmangels gelangt nicht genügend Sauerstoff ins Gehirn. Infolgedessen können die Blutgefässe im Gehirn anschwellen, was zu Druck und Kopfschmerzen führen kann.

Obwohl es viele Ursachen für Kopfschmerzen gibt, könnten häufige, wiederkehrende Kopfschmerzen und Schwindel ein Zeichen für Eisenmangel sein.

Eisenmangel Symptom Kopfschmerzen

Eisenmangel Symptom #5: Herzklopfen

Auffällige Herzschläge, auch bekannt als Herzklopfen, können ein weiteres Symptom der Eisenmangelanämie sein.

Hämoglobin ist das Protein in den roten Blutkörperchen, das den Sauerstofftransport im Körper unterstützt.

Bei Eisenmangel bedeutet ein niedriger Hämoglobinspiegel, dass das Herz besonders hart arbeiten muss, um Sauerstoff zu transportieren.

Dies kann zu unregelmässigen Herzschlägen oder dem Gefühl führen, dass dein Herz ungewöhnlich schnell schlägt.

In extremen Fällen kann dies zu einem vergrößerten Herzen, Herzgeräuschen oder einer Herzinsuffizienz führen.

Diese Symptome treten jedoch in der Regel viel seltener auf. Du müsstest lange Zeit unter einem Eisenmangel leiden, um diese Symptome zu erleben.

Eisenmangel Symptom Herz

Eisenmangel Symptom #6: Trockene und beschädigte Haare und Haut

Trockene und geschädigte Haut und Haare können Zeichen eines Eisenmangels sein.

Das liegt daran, dass dein Körper bei Eisenmangel seinen begrenzten Sauerstoff auf wichtigere Funktionen, wie Organe und andere Körpergewebe, lenkt.

Wenn der Haut und dem Haar Sauerstoff entzogen wird, können diese trocken und schwach werden.

Schwerwiegendere Fälle von Eisenmangel wurden mit Haarausfall in Verbindung gebracht.

Es ist völlig normal, dass einige Haare beim täglichen Waschen und Bürsten ausfallen. Wenn Du aber Klümpchen oder viel mehr als normal verlierst, kann dies auf einen Eisenmangel zurückzuführen sein.

Eisenmangel Symptom Haut

Eisenmangel Symptom #7: Schwellung und Wundsein der Zunge und des Mundes

Manchmal kann dir schon ein Blick in oder um deinen Mund herum einen Hinweis darauf geben, ob Du an Eisenmangelanämie leidest.

Anzeichen sind unter anderem, wenn deine Zunge geschwollen, entzündet, blass oder seltsam glatt wird.

Ein niedriger Hämoglobinspiegel bei Eisenmangel kann dazu führen, dass die Zunge blass wird, während ein niedriger Myoglobinspiegel dazu führen kann, dass die Zunge wund, glatt und geschwollen wird.

Myoglobin ist ein Protein in den roten Blutkörperchen, das deine Muskeln unterstützt, wie zum Beispiel den Muskel, aus dem die Zunge besteht.

Eisenmangel kann auch Mundtrockenheit, wunde rote Risse an den Mundwinkeln oder Mundgeschwüre verursachen.

Eisenmangel Symptom Zunge

Eisenmangel Symptom #8: Unruhige Beine

Eisenmangel wurde mit dem Restless-Legs-Syndrom in Verbindung gebracht.

Das Restless-Legs-Syndrom ist ein starker Drang, die Beine in Ruhe zu bewegen. Es kann auch unangenehme und seltsame Krabbel- oder Juckreizgefühle in den Füßen und Beinen verursachen.

Nachts ist es in der Regel schlimmer, was bedeutet, dass die Betroffenen Schwierigkeiten haben können, viel Schlaf zu bekommen.

Die Ursachen des Restless-Legs-Syndroms sind nicht vollständig geklärt. Man geht jedoch davon aus, dass bis zu 25% der Menschen mit dem Restless-Legs-Syndrom an Eisenmangelanämie leiden. Je niedriger der Eisengehalt, desto schlimmer sind die Symptome.

Eisenmangel Symptom Beine

Eisenmangel Symptom #9: Spröde oder löffelförmige Fingernägel

Ein viel selteneres Eisenmangel Symptom sind brüchige oder löffelförmige Fingernägel. Ein Zustand, der als Koilonychie bezeichnet wird.

Dies beginnt oft mit brüchigen Nägeln, die leicht splittern und brechen.

In späteren Stadien des Eisenmangels können löffelförmige Nägel auftreten, bei denen die Mitte des Nagels eintaucht und die Ränder angehoben sind, um ein abgerundetes, löffelförmiges Aussehen zu erhalten.

Dies ist jedoch eine sehr seltene Nebenwirkung und meist nur bei schweren Fällen von Eisenmangelanämie zu beobachten.

Eisenmangel Symptom Nägel

Eisenmangel Symptom #10: Augen und Augenringe

Wie wir bereits beschrieben haben, kann der Körper bei einem Eisenmangel nicht genügend Hämoglobin herstellen. Es kommt zu einer reduzierten Sauerstoffversorgung über das Blut. Dies wirkt sich auch negativ auf unsere Augen aus.

Wie alle anderen Organe, werden auch unsere Augen mit Hilfe des Blutes mit Sauerstoff versorgt. Ohne ausreichend Sauerstoff zeigen unsere Augen einen Eisenmangel hauptsächlich durch zwei Symptome an: Verminderte Sehleistung und Augenringe.

Darüber hinaus werden oft weitere Symptome zu Unrecht mit einem Eisenmangel in Verbindung gebracht.

Die folgenden Symptome unserer Augen beruhen meist nicht auf einem Eisenmangel:

  • Brennende Augen
  • Augenzucken
  • Augenschmerzen

Eisenmangel Symptom Augen

Eisenmangel Symptom #11: Übelkeit

Oft wird auch von Übelkeit in Zusammenhang mit einem Eisenmangel gesprochen. Dabei ist Übelkeit kein Symptom eines Eisenmangels. Vielmehr leiden Menschen, welche Eisen in Form von Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen häufig an Übelkeit und Verstopfungen.

Bitte beachte, dass Eisenpräparate ausschließlich nach einem diagnostizierten Eisenmangel eingenommen werden sollen.

Eisenmangel Symptom #12: Schwitzen

Schwitzen steht in einem engen Zusammenhang mit Eisenmangel. Zum einen führt ein Mangel zu verstärkter Schweißbildung und kann somit eine Hyperhidrose auslösen. Andererseits haben Menschen die stark schwitzen einen doppelt so hohen Eisenbedarf im Vergleich zu Menschen mit normaler Schweißbildung. Extremes Schwitzen kann entweder krankhaft bedingt sein (Hyperhidrose) oder auf starker sportlicher Aktivität beruhen. So hat ein aktiver Sportler einen doppelt so hohen Eisenbedarf im Vergleich zu Nicht-Sportlern.

Das Eisenmangel Symptom Schwitzen wird besonders gerne übersehen. Betroffene versuchen meist mit der Hilfe von Deodorants oder dunkler Kleidung die Schweißflecken zu verbergen. Dabei kann eine Korrektur des Eisenmangels das Problem bereits beheben.

Auch wenn Betroffene stark unter der exzessiven Schweißbildung leiden, sollte immer ein Eisenmangel-Test vollzogen werden, bevor Präparate eingenommen werden.

Eisenmangel Symptom Schwitzen

Eisenmangel Symptom #13: Psyche

Während wir daran gewöhnt sind, niedrige Eisenspiegel als Ursache einer Anämie zu betrachten, weil die roten Blutkörperchen Eisen als Teil des Hämoglobins benötigen, wird Eisen auch dringend für die Nerven und das Gehirn benötigt. Ein schwerer Eisenmangel bei Kleinkindern kann irreversible Schäden an der Kognition verursachen und zu einem niedrigeren IQ und Entwicklungsverzögerungen führen. Insbesondere während einer kritischen Phase der menschlichen Entwicklung in der Gebärmutter und bis zum Alter von 16 Monaten.

Selbst bei Erwachsenen sind die ersten Symptome eines Eisenmangels oft neurologischer Natur, da die Betroffenen häufig über Müdigkeit, Hirnnebel und auch über unruhige Beine klagen, die Schlaflosigkeit verursachen.

Zusammenhang Eisen auf unsere Psyche

Es gibt eine Vielzahl psychischer Einflussfaktoren von Eisen. Die genauen Mechanismen sind noch unerforscht. Aber ohne genügend Eisen im Gehirn und in den Nerven gibt es Probleme mit der Signalübertragung der Neurotransmitter, mit der Bildung der Nervenisolation, Myelin genannt und mit dem Energiestoffwechsel im Gehirn.

Die verlangsamte zentrale Neuronenverarbeitung gilt als kritisches Problem des Eisenmangels im Gehirn, der eine Hauptursache für alle Arten von psychiatrischen Symptomen sein kann und laufende psychiatrische Probleme verschlimmern kann.

Psychische Eisenmangel Symptome

Manchmal äußert sich Eisenmangel in Angstzuständen, Depressionen, Reizbarkeit und sogar in Konzentrationsschwäche und allgemeiner Unruhe. Zum Beispiel hat Eisenmangel bei Kindern, bei denen ADHS diagnostiziert wurde, eine viel höhere Prävalenz, und die Symptome können sich durch eine Eisensubstitution verbessern. Menschen mit Eisenmangel weisen höhere Raten von psychiatrischen Störungen (insbesondere ADHS) und Entwicklungsstörungen auf. Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass Eisenmangel die Probleme verursacht und es sich dabei nicht nur um einen zufälligen Zusammenhang handelt.

Eisen gelangt durch die Blut-Hirn-Schranke über Transferrin-Rezeptoren in das Gehirn. Die Eisenaufnahme ins Gehirn wird streng kontrolliert, aber sie variiert mit dem Eisenstatus im Körper, so dass bei Menschen mit niedrigem Eisengehalt weniger Eisen ins Gehirn gelangt und bei Menschen mit mehr Eisen im Blut mehr Eisen im Gehirn vorhanden ist. Bestimmte Bereiche des Gehirns scheinen Eisen zu sammeln und haben viel höhere Werte als andere. Auch hier können neurologische Symptome vor einer offenen Eisenmangelanämie auftreten, so dass Kliniker einen Eisenmangel beim am häufigsten angeordneten einfachen Screening-Test, einem vollständigen Blutbild, nicht ausschließen können.

Eisenmangel Symptom Depression

Andere mögliche Anzeichen eines Eisenmangels

Es gibt mehrere andere Anzeichen dafür, dass dein Eisen-Blutwert niedrig sein könnte. Diese treten in der Regel seltener auf und können mit vielen anderen Erkrankungen als Eisenmangel in Verbindung gebracht werden.

Andere Anzeichen einer Eisenmangelanämie sind:

Eisenmangel Symptom #14: Seltsamer Heißhunger

Ein Verlangen nach seltsamen Nahrungsmitteln wird als „Pica-Syndrom“ bezeichnet. In der Regel handelt es sich dabei um das Verlangen, Eis, Lehm, Schmutz, Kreide oder Papier zu essen, was ein Zeichen für Eisenmangel sein kann. Es kann auch während der Schwangerschaft auftreten.

Eisenmangel Symptom #15: Kalte Hände und Füße

Eisenmangel bedeutet, dass den Händen und Füßen weniger Sauerstoff zugeführt wird. Manche Menschen spüren die Kälte im Allgemeinen leichter oder haben kalte Hände und Füße.

Eisenmangel Symptom #16: Häufigere Infektionen

Da Eisen für ein gesundes Immunsystem notwendig ist, kann ein Mangel an Eisen dazu führen, dass Du dir häufiger Infektionen einfängst.

Viele der beschriebenen Eisenmangel Symptome sind sehr unspezifisch. So gut wie alle davon, können einen Eisenmangel anzeigen, jedoch nicht mit absoluter Gewissheit. Wenn Du also auch unter einem dieser Symptome leidest, solltest Du dringend vorab deinen Eisen-Blutwert testen lassen.

Eisenmangel Symptome

Eisenmangel Symptome – Ursachen bei Frauen und Männer

Sowohl Frauen als auch Männer sind von einem Eisenmangel betroffen. Frauen jedoch deutlich häufiger als Männer. Je nach Quelle sind in etwa 20% der Männer und fast 50% der Frauen betroffen und leiden demnach an Eisenmangel Symptomen.

Nochmals zur Erinnerung, es gibt drei Hauptursachen für einen Eisenmangel:

  • zu wenig eisenhaltige Nahrungsmittel
  • Schwierigkeiten beim Absorbieren von Eisen
  • Blutverlust

Eisenarme Ernährung bei Frauen verbreitet

Dass sich Frauen weniger eisenhaltig ernähren liegt daran, dass Eisen hauptsächlich in Fleisch und eher in geringen Mengen in Gemüse enthalten ist. 75% aller Vegetarier sind weiblich. Da Vegetarier besonders häufig an einem Eisenmangel leiden, sind von dieser Tatsache auch hauptsächlich Frauen betroffen.

Menstruation als Risikofaktor

Die Menstruation ist weltweit die häufigste Ursache für einen Eisenverlust. Untersuchungen zeigen, dass Frauen im gebärfähigen Alter täglich bis zu zweimal mehr Eisen benötigen als Männer. Die durchschnittliche Regelblutung dauert zwei bis fünf Tage. Schätzungsweise gehen während der Menstruation 220 bis 250 Milligramm Eisen pro halbem Liter Blut verloren.

Eisenmangel Frauen vs Maenner

Eisenmangel Babys und Kinder

Eisenmangel bei Kindern kann die Entwicklung beeinträchtigen und zu Anämie führen. Eltern sollten dringend darauf achten, dass eine ausreichende Zufuhr von Eisen über die Nahrung gewährleistet wird.

Eisen ist ein Nährstoff, der für das Wachstum und die Entwicklung Deines Kindes unerlässlich ist, aber manche Kinder haben nicht genug davon. Im Folgenden beschreiben wir, was Eisenmangel bei Kindern verursacht, wie Du ihn erkennen und verhindern kannst.

Warum ist Eisen für Kinder wichtig?

Eisen hilft, Sauerstoff von den Lungen in den Rest des Körpers zu transportieren, und hilft den Muskeln, Sauerstoff zu speichern und zu verbrauchen. Wenn in der Ernährung Deines Kindes Eisenmangel herrscht, kann ein Mangel die Folge sein.

Eisenmangel bei Kindern ist ein häufiges Problem. Die Ausprägung kann von einem leichten Mangel bis hin zur Eisenmangelanämie reichen – einem Zustand, bei dem das Blut nicht genügend gesunde rote Blutkörperchen hat. Unbehandelter Eisenmangel kann das Wachstum und die Entwicklung eines Kindes beeinträchtigen.

Wie viel Eisen brauchen Kinder?

Babys werden mit Eisen geboren, das in ihrem Körper gespeichert ist. Trotzdem wird eine konstante Menge an zusätzlichem Eisen benötigt, um das schnelle Wachstum und die Entwicklung eines Kindes zu fördern. Hier ist ein Leitfaden für den Eisenbedarf in verschiedenen Altersstufen:

Empfohlene Eisenmenge pro Tag je Altersgruppe
7 – 12 Monate: 11 mg
1 – 3 Jahre: 7 mg
4 – 8 Jahre: 10 mg
9 – 13 Jahre: 8 mg
14 – 18 Jahre, Mädchen: 15 mg
14 – 18 Jahre, Jungen: 11 mg

Welche Säuglinge und Kinder sind von einem Eisenmangel bedroht?

Die folgenden Säuglinge und Kinder haben das höchste Risiko eines Eisenmangels:

  • Säuglinge, die zu früh geboren werden oder ein niedriges Geburtsgewicht haben
  • Säuglinge, die vor dem 1. Lebensjahr Kuh- oder Ziegenmilch trinken
  • Gestillte Säuglinge, die nach dem 6. Lebensmonat keine eisenhaltige Beikost erhalten
  • Säuglinge, die Milchnahrung trinken, die nicht mit Eisen angereichert ist
  • Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren, die täglich mehr als 710 Milliliter (24 Unzen) Kuh-, Ziegen- oder Sojamilch trinken
  • Kinder, die bestimmte Gesundheitszustände haben, wie z.B. chronische Infektionen oder eingeschränkte Ernährung
  • Kinder, die Blei ausgesetzt waren
  • Kinder, die zu wenig eisenhaltige Nahrungsmittel essen
  • Kinder, die übergewichtig oder fettleibig sind
  • Heranwachsende Mädchen haben auch ein höheres Risiko für Eisenmangel, weil ihr Körper während der Menstruation Eisen verliert.

Was sind die Anzeichen und Eisenmangel Symptome bei Kindern?

Zu wenig Eisen kann dein Kind in der Entwicklung beeinträchtigen. Zumeist zeigt sich ein Eisenmangel jedoch erst in Form von Symptomen, wenn eine Anämie vorliegt. Deshalb sollten Eltern nicht auf die folgenden Symptome warten, wenn Kinder oder Babys zu einer der genannten Risikogruppe gehören.

Zu den Anzeichen und Symptomen einer Eisenmangelanämie bei Kindern gehören:

  • Blasse Haut
  • Müdigkeit
  • Kalte Hände und Füße
  • Verlangsamtes Wachstum und Entwicklung
  • Schlechter Appetit
  • Anormal schnelle Atmung
  • Verhaltensbedingte Probleme
  • Häufige Infektionen
  • Ungewöhnliches Verlangen nach nicht-nutritiven Substanzen wie Eis, Schmutz, Farbe oder Stärke

Wie kann Eisenmangel bei Kindern verhindert werden?

Wenn Du dein Baby mit Eisen angereicherter Milchnahrung fütterst, bekommt es wahrscheinlich die empfohlene Menge an Eisen. Wenn Du dein Baby stillst, empfehlen wir dir, dass Du mit deinem Kinderarzt über eine Eisenergänzung sprichst. Ein Eisenpräparat kann in Form von Tropfen oder Tabletten Babys und Kindern verabreicht werden.

Eisenmangel Kinder

Hier sind einige allgemeine Empfehlungen zur Eisendosierung bei Babys und Kindern:

Vollständig ausgetragene Säuglinge

Beginne im Alter von 4 Monaten mit der Gabe von Eisenpräparaten für dein Baby. Fahre mit der Verabreichung des Nahrungsergänzungsmittels fort, bis dein Kind zwei oder mehr Portionen pro Tag eisenreiche Nahrung zu sich nehmen kann, z. B. mit Eisen angereichertes Getreide oder püriertes Fleisch.

Wenn Du stillst und deinem Baby mit Eisen angereicherte Anfangsnahrung verabreichst und die Mehrheit der Säuglingsnahrung aus Anfangsnahrung besteht, kannst Du die Nahrungsergänzung weglassen.

Frühgeborene

Bei Frühgeborenen empfiehlt sich die Eisenergänzung im Alter von 2 Wochen. Die Ergänzung kannst Du bis zum Ende des ersten Lebensjahres beibehalten.

Weitere Schritte, die Du unternehmen kannst, um einem Eisenmangel vorzubeugen

#1 eisenreiche Nahrung

Das bewährteste Mittel, einem Eisenmangel vorzubeugen ist eisenreiche Nahrung. Sobald dein Baby feste Nahrung erhält, also im Alter von 4 bis 6 Monaten, solltest Du mit Eisen angereicherte Nahrung servieren. Dazu gehören Babygetreide, püriertes Fleisch oder pürierte Bohnen. Für ältere Kinder sind rotes Fleisch, Huhn, Fisch, Bohnen und Spinat gute Eisenquellen.
Übertreibe es nicht mit der Milch. Im Alter zwischen 1 und 5 Jahren darf dein Kind nicht mehr als 0,7 l Milch pro Tag trinken.

#2 Verbessere die Absorption von Eisen deines Kindes

Vitamin C hilft, die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung zu fördern. Du kannst deinem Kind bei der Eisenaufnahme helfen, indem Du auf eine Vitamin C reiche Nahrung achtest. Dazu gehören Zitrusfrüchte, Kantaloupe, Erdbeeren, Paprika, Tomaten und dunkelgrünes Gemüse.

Sollte ich mein Kind auf Eisenmangel untersuchen lassen?

Eisenmangel und Eisenmangelanämie werden in der Regel durch Bluttests diagnostiziert. Die American Academy of Pediatrics (Amerikanische Akademie für Pädiatrie) empfiehlt, dass alle Säuglinge ab einem Alter zwischen 9 und 12 Monaten auf Eisenmangelanämie getestet werden. Diejenigen, die Risikofaktoren für einen Eisenmangel aufweisen, sollten auch in späteren Jahren regelmäßig getestet werden. Je nach den Screening-Ergebnissen wird dein Kind individuell mit Eisen in Form von Nahrungsergänzung versorgt.

Eisenpraeparate fuer Kinder

Was tun bei Eisenmangel Symptome?

Wenn dein Körper Eisenmangel Symptome zeigt und du denkst, dass ein Eisenmangel die Ursache sein kann, solltest Du die folgenden Ratschläge befolgen.

Sprich mit deinem Hausarzt

Zunächst ist es wichtig, dass ein Bluttest sicherstellt, ob Du wirklich an einem Eisenmangel leidest. Viele Symptome sind unspezifisch und können eine große Vielzahl an Ursachen haben. Ein Eisenmangel kann, muss aber nicht der Ursprung sein.

Wenn dein Hausarzt bestätigt, dass Du an Eisenmangel leidest, kannst Du diesen wahrscheinlich relativ einfach behandeln. Du baust einen gesunden Blutwert auf, indem Du die Eisenaufnahme mit der Nahrung oder mit Eisenpräparaten erhöhst.

Das Hauptziel der Behandlung besteht darin, den Hämoglobinspiegel wieder auf einen normalen Wert zu bringen und die Eisenspeicher wieder aufzufüllen.

Versuche sicherzustellen, dass Du genügend Eisen durch echte Nahrung mit Hilfe deiner Ernährung erhältst. Nimm aber Nahrungsergänzungsmittel nur dann ein, wenn dein Arzt dir das auch empfiehlt.

Eisenreiche Nahrungsmittel

Wenn dein Arzt oder deine Ärztin der Meinung ist, dass dein Eisenmangel durch einen Mangel an Eisen in deiner Ernährung verursacht werden könnte, solltest Du die folgenden eisenreichen Lebensmittel konsumieren:

  • Rotes Fleisch, Schweinefleisch und Geflügel
  • Dunkelgrünes Blattgemüse, wie Spinat und Grünkohl
  • Trockenfrüchte, wie Rosinen und Aprikosen
  • Erbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte
  • Meeresfrüchte
  • Mit Eisen angereicherte Lebensmittel
  • Saatgut und Nüsse
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Steigere deine Eisenabsorption

Wichtig ist, dass der Verzehr von Vitamin C deinem Körper hilft, Eisen besser aufzunehmen. Achte darauf, dass Du ausreichend Vitamin-C-reiche Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse zu dir nimmst.

Es kann auch von Vorteil sein, bestimmte Nahrungsmittel zu meiden, die die Eisenaufnahme hemmen können, wenn Du sie in großen Mengen verzehrst. Dazu gehören Tee und Kaffee sowie kalziumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte und Vollkorngetreide.

Vitamin C erhöht Eisen Absorption

Nimm Eisenpräparate nur ein, wenn dein Arzt dir das empfiehlt

Im Allgemeinen solltest Du Eisenpräparate nur als letztes Mittel und auf Empfehlung Deines Arztes einnehmen. Dies wird wahrscheinlich der Fall sein, wenn Du deinen Eisenspiegel nicht allein durch eine Diät wiederherstellen kannst.

Wenn Du ein Eisenpräparat einnimmst, versuche Orangensaft dazu zu trinken, um die Eisenaufnahme zu fördern.

Denke daran, dass die Einnahme von Eisenpräparaten einige unangenehme Nebenwirkungen hat. Dazu gehören:

  • Magenschmerzen
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Sodbrennen
  • Übelkeit und schwarzer Stuhl

Diese Nebenwirkungen nehmen jedoch in der Regel mit der Zeit ab und hängen von der Dosis Eisen ab, die Du einnimmst.

Eisenpraeparate bei Mangel

Fazit – Teste deinen Blutwert bei Eisenmangel Symptome

Wenn Du glaubst, dass Du an Eisenmangelanämie leidest, sprich zunächst mit deinem Arzt. Dieser wird dir wahrscheinlich eisenreichere Nahrungsmittel (plus Vitamin C, um die Eisenaufnahme zu erhöhen) oder möglicherweise Eisenpräparate empfehlen.

Die Eisenmangelanämie ist weltweit die häufigste Form der Anämie.

Einige Menschen haben offensichtliche Symptome, während andere überhaupt keine Symptome haben. Dies hängt oft von der Schwere der Anämie ab.

Zu den häufigen Anzeichen und Symptomen gehören Müdigkeit, blasse Haut, spürbare Herzschläge, Kopfschmerzen und Schwindel, Atemnot, trockene und geschädigte Haare und Haut, wunde oder geschwollene Zunge und Mund, unruhige Beine und brüchige oder löffelförmige Nägel.

Glücklicherweise lassen sich die meisten Formen von Eisenmangel recht einfach behandeln, in der Regel durch eine eisenreiche Ernährung oder Eisenpräparate.

Mit Hilfe des Eisenmangel Selbsttest der Firma Cerascreen kannst Du einfach von zu Hause aus deinen Blutwert feststellen:

>> Hier geht’s zum Eisenmangel Selbsttest

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>